Meine Junge Vollbusige Freundin Penelope Kay Ist So Heiß Aber Nass Dass Ich Meine Zierliche Stiefschwester Molly Little Will


An diesem Abend versuchte ich mich online abzulenken und schaute mir dann einen Film an, aber meine Gedanken kehrten immer wieder zu meinem jungen, unschuldigen Liebhaber zurück. Ich wollte sie so sehr und wünschte, ich könnte die Nacht noch einmal mit ihr verbringen. Ich habe nicht viel geschlafen, aber ich habe einen Wecker gestellt, um sicherzustellen, dass ich früh aufstehe.
Endlich war es Morgen und nachdem ich mir einen Kaffee gemacht hatte, hörte ich, wie Daves Auto aus der Einfahrt auf die Straße fuhr. Etwa 15 Minuten später klingelte es an der Tür. Ich öffnete die Tür und Deni kam herein, schlang ihre Arme um mich und küsste mich innig. Sie trug einen Rock, der etwas länger als normal war und bis zur Mitte des Oberschenkels reichte, und sie stand mit zusammengepressten Beinen da.
?Ich vermisse dich sehr? sagte
Ich habe dich auch vermisst, Schatz? Ist alles gut gelaufen?
?Ja? sagte er errötend.
?Wie ist es gelaufen?? ich fragte ihn
?In Ordnung?? Er versuchte, die Worte zu finden. Ich habe masturbiert, wie du vorgeschlagen hast, und ja, er wollte Sex haben, aber ich fühlte mich sehr unwohl, als er mich berührte, also ließ ich es nicht zu. Wurde er sauer auf mich und drehte sich zur anderen Seite des Bettes um?
Heute Morgen bin ich davor aufgewacht und ja, ich habe wieder masturbiert? Ich habe es wirklich genossen, aber ich habe es vermisst, dich bei mir zu haben. Ich glaube, er hat meinen Orgasmus gehört? Weißt du, dass es so schwer ist, ruhig zu bleiben, wenn ich abspritze? In diesem Moment wachte er auf, sprang auf mich los und fickte mich wie ein wilder Mann? Er hat mich mehr oder weniger vergewaltigt. Ich habe versucht, es nicht zu tun, aber nachdem er gekommen war, war ich so empfindlich, dass er mich wieder zum Abspritzen brachte? Ich wollte nicht, aber konnte ich es nicht aufhalten? Ich bin traurig?
Okay, Schatz, hat das die Sache zwischen euch beiden schon ein bisschen besser gemacht?
?Ich finde? antwortete er ein wenig verzweifelt.
In meinem Alter war es zwangsläufig eine Herausforderung, sie mehr als zweimal, höchstens dreimal am Tag zu ficken, um meine sexuelle Ausdauer und Männlichkeit wiederzugewinnen, aber Deni hatte eindeutig das Potenzial, eine unglaublich geile junge Frau zu sein, und ich war neugierig, wie das funktioniert passiert. soweit du gehen kannst.
Da ihr Mann die meiste Zeit zu Hause war, hatten wir einige Wochen lang keine Gelegenheit, Zeit miteinander zu verbringen. Natürlich schrieb er mir, wann immer er die Gelegenheit dazu hatte. Ich erfuhr, dass er sich entschieden hatte, von zu Hause aus zu arbeiten, um seinen Arbeitsweg zu verkürzen, aber ich vermutete eher, dass er nur ein Auge auf Deni haben wollte. Er durfte nicht einmal zu mir nach Hause kommen, während er seinen eigenen Geschäften nachging, sonst hätte er sie beobachtet. Ich vermisse ihn wie verrückt. Deni war ebenfalls unglücklich und schrieb mir häufig SMS, wie sehr er mich vermisste. Er erzählte mir, dass er angefangen habe, unter der Dusche zu masturbieren, um sie nicht zum Sex zu provozieren. Er erzählte mir sogar mehr als einmal, dass er sie zum Sex zwang und sie fickte, ob sie es wollte oder nicht. Das machte mich ein wenig wütend, aber ich konnte nicht viel tun. Oft schickte er mir Bilder von sich, einige davon sehr aufschlussreich, was mir natürlich gefiel, aber ich warnte ihn, vorsichtig zu sein, was er von seinem Telefon aus schrieb oder schickte.
Als ich Deni das nächste Mal bei einem der letzten Barbecues des Sommers sah, stand der Tag der Arbeit kurz vor der Tür. Ich schrieb ihr eine SMS und fragte sie, ob sie und Dave mitkommen wollten, und sie antwortete mit Ja und sagte, sie hoffe, sie könne mich sehen. Ich sagte ihr, sie solle eines dieser Tanktops mit Spaghettiträgern tragen, die sie so süß aussehen lassen, und darauf achten, dass sie einen kurzen Rock trägt, und sie sagte nur Okay? er antwortete.
Das Labor Day BBQ fand in Brians Haus statt, was wenig überraschend bedeutete, dass irgendwann Gras auftauchen würde. Brian hatte einen altmodischen Holzkohlegrill, den er selbst zubereitet hatte. Manchmal wurde es etwas zu heiß und es war berüchtigt, dass das Essen anbrannte, aber im Allgemeinen schmeckte das Essen großartig. Als ich dort ankam, waren bereits ein paar Leute angekommen und sowohl Dave als auch Deni trafen innerhalb von etwa 5 Minuten vor mir ein. Ich hatte gerade ein Bier aufgemacht und mich auf den Gartenstuhl gesetzt, als sie beide an der Seite des Hauses auftauchten. Mein Herz beschleunigte sich, als ich Deni sah, meine Liebe zu ihm erfüllte mein Herz. Sie trug ein tiefblassblaues Camisole-Oberteil aus Satin, das Wackeln ihrer nackten Brüste war deutlich zu sehen, und einen dunkelblauen Minirock und sah fantastisch aus. Ihre Brüste sahen etwas größer aus, als ich sie in Erinnerung hatte, und ihre Brustwarzen traten deutlich hervor, die Punkte waren deutlich sichtbar und neckten den dünnen Stoff. Dies war eindeutig darauf zurückzuführen, dass sie erst seit etwa zwei Monaten schwanger war. Ich war nicht der Einzige, dem das aufgefallen ist; Ich sah, wie der alte, geschiedene Richard sie ansah. Nach der üblichen Begrüßung verspürte ich einen Anflug von Eifersucht, als Deni sich neben Dave in den Schaukelstuhl setzte. Deni sah aus, als hätte sie ständig Mühe, ihren kurzen Rock bis zu den Knien herunterzuziehen; er zerrte bewusst alle paar Minuten. Ich vermutete, warum, aber mir gefiel der Gedanke, dass sie wahrscheinlich kein Höschen trug.
Das Grillen ging voran und wir füllten uns mit Essen und Getränken, obwohl Dave sich größtenteils an Deni hielt. Ich wollte Zeit mit ihm verbringen, aber wie es das Schicksal so wollte, schien es, als würde sich nie eine sichere Gelegenheit ergeben. Irgendwann suchte ich nach Ausreden, um die wenigen Dosen Bier loszuwerden, die ich getrunken hatte, und hoffte, dass Deni mir folgen würde. Ich errötete und hörte eine Stimme von außerhalb der Tür, aber leider musste Richard das Gleiche tun. Als wir gerade aneinander vorbeigehen wollten, gab er mir einen Stoß.
?Hast du gesehen, dass Deni gute Brüste hat und ich sogar in ihren Rock geschaut habe? Sie ist so wild, dass sie nicht einmal Höschen trägt? Wenn ihr Mann nicht da wäre, würde ich sie auf jeden Fall anfassen? sagte er in einem ruhigen und geheimnisvollen Ton.
Ich lachte höflich und tat so, als würde ich es nicht bemerken, aber der Gedanke, dass wir Zeit zum Liebesspiel finden könnten, verhärtete mich sofort. Bisher hatten wir Glück und meines Wissens wusste niemand, dass er und ich ein Liebespaar waren.
Mein Telefon klingelte und es gab eine SMS von Deni. Er sah aufgeregt aus; Er erzählte mir gerade, dass er nächstes Wochenende zu einer Konferenz nach Florida fliegen würde, er sagte, er müsse ihnen beim Aufbau der Ausstellung helfen und dann bis zum Ende bleiben, also flog er am Freitagmorgen ab und gewann. Ich werde erst am späten Dienstag zurück sein ?
Das sind tolle Neuigkeiten, ich kann es kaum erwarten, dich zu sehen, antwortete ich.
Warum gehen wir nicht ein paar Tage zusammen weg? Ich habe es als Fortsetzung hinzugefügt
?Wirklich? Würde mir das gefallen? Werde ich mir ein paar Tage von der Arbeit frei nehmen? Ich melde mich mit einer kurzen Antwort zurück
Ich war überglücklich, die Idee, ein paar Tage alleine mit Deni zu verbringen, schien ein wahrgewordener Traum zu sein.
Leider endete die Party schließlich, bevor er die Gelegenheit hatte, mit ihr allein zu sein. Trotz dieser Negativität machte mich die Möglichkeit, ihn für ein paar Tage mitzunehmen, viel glücklicher als bei meiner Ankunft.
Der Freitag schien so weit weg zu sein und ich verbrachte die meiste Zeit damit, mich zu fragen, wohin ich ihn bringen sollte. Ich wollte, dass es ein besonderer, unvergesslicher Ort wird. Ich fing an, online auf Reiseseiten zu stöbern und stieß fast zufällig auf einer Reiseseite auf ein Sonderangebot für ein All-Inclusive-Wochenende in der Karibik. Nach dem Labor Day gab es einige Sonderangebote, die Flüge, Hotels sowie alle Speisen und Getränke beinhalteten. Ein Paket erregte besonders meine Aufmerksamkeit. Ein Luxushotel in einem exklusiven Naturresort. Auch wenn es sich angeblich um ein Sonderangebot handelte, würde es trotzdem extrem teuer werden, aber ich wollte unseren gemeinsamen Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen, also habe ich es gebucht. Wir flogen am Freitag ab und kehrten am Montag zurück, um sicherzustellen, dass Deni sicher nach Hause kam, bevor ihr Mann am Dienstag zurückkam. Ich habe auf die Kaufoption geklickt und mit meiner Visa-Karte bezahlt, dann habe ich darüber nachgedacht, wie ich bezahlen soll.
Ich schrieb Deni eine SMS: Wir reisen am Freitag ab. Sollten wir uns früher fertig machen und unseren Reisepass mitbringen?
Deni schrieb ein paar Minuten später erneut eine SMS. Wohin gehen wir? Was muss ich einpacken?
?Frauen Lass uns mit leichtem Gepäck reisen. Sollen wir nur Handgepäck mitbringen? Ich habe eine Nachricht gesendet.
?Männer? Die Antwort kam zurück
Der Freitag schien eine Ewigkeit entfernt zu sein und die Tage vergingen wie im Flug. Ich lenkte mich ab, so gut ich konnte, beschäftigte mich mit Kunden und stellte schließlich den Anrufbeantworter so ein, dass er Anrufer darüber informierte, dass ich für ein paar Tage abwesend sein würde. Ich fragte mich plötzlich, wie Deni mit den Anrufen ihres Mannes umgehen würde, dachte aber, dass sie die internationale Roaming-Gebühr für ihr Konto bezahlen könnte. Ich schrieb ihm eine SMS und sagte ihm, er solle es arrangieren. Das weckte seine Neugier noch mehr, aber ich versuchte, mir keinen Hinweis entgehen zu lassen, der verriet, dass wir in ein FKK-Resort gingen.
Endlich kam der letzte Freitagmorgen und ich hörte, dass Daves Auto sehr früh zum Flughafen gefahren war. Deni ging erst, als ich an der Tür klingelte. Ich öffnete die Tür und sie ließ buchstäblich ihren kleinen Koffer fallen, sprang in meine Arme und küsste mich; Wir küssten uns wie ein Paar längst verlorener Liebender. Sie sah fantastisch aus in ihrem kleinen weißen Hemd und dem passenden kurzen weißen Rock. Ich mochte den Kontrast des dunklen Hauttons zum Weiß. Ich wollte unbedingt mit ihr schlafen, aber wir hatten nicht viel Zeit, da wir auch zum Flughafen mussten, also ging ich nach oben, schnappte mir meine Reisetasche und wir fuhren in meinem Truck los. Ich wusste, dass es riskant war, zum Flughafen zu gehen, aber angesichts der Tatsache, dass internationale Flüge an verschiedenen Gates stattfinden würden, drückte ich die Daumen, dass sie und ihr Mann sich nicht über den Weg laufen würden.
Ich hatte die Bordkarten bereits ausgedruckt und versteckte sie so gut ich konnte vor Deni, immer noch wollte ich, dass es eine große Überraschung für ihn war. Wir durchliefen die Passkontrolle und die Sicherheitskontrolle und ich fand einen Starbucks, wo ich warten konnte, bevor ich zum Gate ging. Deni versuchte immer wieder, mich dazu zu bringen, mir zu sagen, wohin wir wollten, aber ich war bei allem, was ich tat und sagte, vorsichtig; Ich wollte die Überraschung so lange wie möglich hinauszögern. Ich hielt seine Hand und führte ihn zur Tür, bis er auf dem Fernsehbildschirm die Meldung sah, dass unser Flug abgeflogen war. Air Jamaica war deutlich auf dem Deckenbildschirm zu sehen. Deni quietschte wie ein junges Mädchen zu Weihnachten und ergriff meine Hand, fast ungläubig, dass wir an einen so exotischen Ort gingen. Obwohl sie 21 Jahre alt war, bewunderte ich ihre unschuldige, mädchenhafte Persönlichkeit.
Wird das unsere Flitterwochen sein? sagte er und klang sichtlich aufgeregt.
Ein Teil von mir wünschte, dies wären unsere Flitterwochen, aber ich habe mich damit abgefunden, weil ich wusste, dass ich es mir nur für das Wochenende ausleihen würde.
Der Flug nach Jamaika startete pünktlich und dauerte etwas mehr als 4 Stunden; Deni war hin- und hergerissen zwischen dem Blick aus dem Fenster und der Umarmung meines Arms. Ich konnte mir definitiv keine Business-Class-Plätze leisten, also saßen wir in der Economy-Klasse fest; Deni hielt das Fenster, ich saß in der Mitte, und er war ein ziemlich schwerer Kerl und sah aus, als müsste er mehr als seinen Anteil am Sitzplatz einnehmen. Er rutschte weiterhin im Flur hin und her, was seine Anwesenheit ziemlich verstörend machte.
Bei der Ankunft passierten wir die Passkontrolle und machten uns auf die Suche nach einem Taxi. Das erste, was mir auffiel, war die Temperatur, etwa 30 °C. Wir bestiegen ein Taxi und machten uns auf den Weg zu einer einstündigen Fahrt entlang der Küstenstraße, umgeben von wunderschönen weißen Sandstränden und türkisblauem Meer, zum Hotel. Deni war von der Aussicht fasziniert und ich war voller Ehrfurcht vor der schönen und sehr glücklichen jungen Frau, die neben mir saß.
Das Hotel liegt allein auf einer Halbinsel und ist ein großes, modernes und schön eingerichtetes zweistöckiges Gebäude. Das Personal war sehr nett und die Rezeptionistin gab mir die Schlüssel und eine Liste der Veranstaltungen, die das Hotel am Wochenende anbieten würde. Der Pagen zeigte uns über einen langen überdachten Gang den Weg zu unserem Zimmer. Deni sprang auf und ab, ihre Hände klebten wie ein Magnet an meinem Arm. Wir schnappten beide nach Luft, als wir eintraten, das Zimmer sah eher aus wie eine Suite, seltsamerweise gab es neben den Terrassentüren einen großen Whirlpool, der auf eine große Terrasse mit Blick auf das kristallklare Wasser des Ozeans führte. Die Aussicht war unglaublich. Deni stürzte sich auf mich, schlang ihre Arme um mich und küsste mich.
Perfekt oder absolut perfekt? Oh mein Gott, ich liebe dich so sehr, Gary? sagte
Ich lächelte und war froh, dass er die ganze Erfahrung genoss.
?Lass uns mal schwimmen gehen? Ich nehme meinen Bikini, sagte sie aufgeregt und öffnete ihre kleine Tasche.
?Es ist nicht nötig? Sagte ich mit einem Grinsen.
?Wovon?? fragte er mit all seiner Unschuld
Es ist ein FKK-Strand, eigentlich der gesamte hintere Teil, der Pool, die Bar, alles ist nackt, der einzige Ort, an dem wir Kleidung tragen müssen, ist im Hotel?
Deni sah überrascht aus, im Ernst … als ob sie gar nichts trug?
Nichts, nur dein schönes Lächeln?
?Hmm? Ähm, bin ich zu schüchtern dafür? Er sagte zögernd: Habe ich so etwas noch nie gemacht?
Ich zwinkerte ihm zu, grinste, zog mich aus und begann schnell, mich nackt auszuziehen. Deni zögerte angesichts der Schwierigkeit dessen, was er vorhatte, und begann sich vorsichtig auszuziehen. Am Ende standen wir beide nackt und errötet da und waren unsicher, was wir von dieser neuen Erfahrung halten sollten. Deni und ich waren schon oft nackt zusammen, aber nackt in der Öffentlichkeit zu sein war etwas völlig Neues für ihn und mich.
Es gab eine Rampe, die vom Deck zum Strand führte. Ich schnappte mir ein paar vom Hotel bereitgestellte Strandtücher und ging an Deck. Die Seitentür öffnete sich zu einem Gehweg, und als wir uns auf den Weg zum Strand machten, ging Deni nervös, leicht hinter mir her und benutzte mich als Schutzschild, einen Arm über ihren Brüsten gekreuzt, den anderen vor ihrer Leistengegend. Es war so unschuldig süß.
Am Strand badeten mehrere Leute im Wasser, einige lagen auf Handtüchern, eine kleine Gruppe spielte Beachvolleyball und ein paar Leute saßen an der Bar. Bei einem kurzen Blick umher schienen die meisten Menschen Ende 40 oder 50 zu sein, obwohl einige auch etwas älter waren. Mit 21 Jahren war Deni eindeutig die jüngste Person dort. Ich suchte nach einem geeigneten Platz, an dem wir uns behaupten konnten, und legte Handtücher für unseren Platz bereit.
Na komm, sollen wir schwimmen? Sagte ich und rannte zum Wasser.
Deni wollte nicht zurückgelassen werden und rannte so schnell sie konnte, als ob sie dachte, je schneller sie rannte, desto schneller würde das Wasser ihre Nacktheit schützen. Wir tauchten ein, schwammen kurz und spazierten gemeinsam durch das warme Wasser. Auch wenn es zunächst leicht kühl war, wurde das Wasser bald seidig warm und es war ein wunderbares Gefühl, fast schwerelos gehalten zu werden, während kleine Wellen um uns herum plätscherten.
Ich zog Deni an mich und sagte: Ich liebe dich, Deni? Ich flüsterte. bevor er sie liebevoll küsst. Er antwortete: Ich liebe dich auch? und sie küsste mich, schlang ihre Beine um meinen Rücken und ihre Arme um meinen Hals. In diesem Moment spielte die Welt außerhalb von uns keine Rolle, es gab nur zwei Liebende, die sich im Kuss des anderen verloren.
Meine Zunge suchte ihre und bald küssten wir uns leidenschaftlich, mein Schwanz wurde härter. Ich umfasste ihre Brust und sie stöhnte tief; Oh mein Gott, sind sie so empfindlich? sagte sie, als meine Finger ihre Brustwarze fanden. Sie küsste mich hart und ich platzierte meinen Schwanz am Eingang ihrer Muschi und glitt hinein. Das Wasser schien irgendwie etwas mehr Widerstand zu bieten, aber sobald sie drin war, machten ihre Flüssigkeiten den Weg rutschig und bald wurde sie in voller Länge in meine Länge gestoßen. Wir liebten uns dort langsam, am Wasser hängend, und obwohl niemand sonst um uns war, gab es ein neues Gefühl der Freiheit, in der Öffentlichkeit Liebe zu machen.
Deni krümmte sich auf meinem Schwanz, hielt mich tief in sich, küsste mich ständig und umarmte mich fest mit ihren Beinen und Armen. Sie stöhnte und wimmerte zwischen seinen Küssen und ich konnte an ihrem Atem erkennen, dass sie kurz vor dem Orgasmus stand. Ich pumpte stärker, wiegte meine Hüften gegen ihre, legte eine Hand auf ihren Hintern und fand mit meinem Finger ihren engen kleinen Rosenknospen. Ich massierte sie, was tief in ihrem Inneren ein langes Stöhnen hervorrief und ich spürte, wie ihr Körper zitterte. Ich drückte meinen Finger in die Öffnung und schob ihn dann über seine gesamte Länge hinein, um ihn langsam zu ficken. Sie begann zu zittern und umarmte mich nach ein paar Minuten fest, als ich ihren Orgasmus spürte. Es fiel mir immer schwer, mich während ihrer Orgasmen zurückzuhalten, weil ihre handschuhartige kleine Muschi meinen Schwanz immer fest umklammerte und ihr Bestes tat, um mich zu melken. Ich spürte, wie sich meine Eier zusammenzogen und mein Sperma in ihr freigesetzt wurde.
Wir brachen beide zusammen, hielten uns aneinander fest, ließen das warme Wasser unser Gewicht tragen und schlossen uns dort für ein paar Minuten zusammen, ließen uns schweben und genossen die Wärme des Wassers und die euphorischen Wellen der postkoitalen Hitzewallung. Als sich mein Penis langsam entleerte, zog ich mich aus ihr heraus und küsste sie. Deni sah mir direkt in die Augen, ihre Augen waren fast wässrig, ihre Pupillen waren trotz des starken Sonnenlichts geweitet. Er sagte nichts, umarmte mich nur und starrte mich scheinbar sehr lange an. Es war wunderschön, jenseits meiner kühnsten Träume.
Komm, lass uns etwas trinken gehen? Sagte ich und ließ meine Arme von ihm los.
Bevor er losließ, die Arme immer noch um meinen Hals, sagte er: Weißt du, wie sehr ich in dich verliebt bin? sagte.
Ich sah sie an, nahm ihre Schönheit, ihre Worte und die gemeinsame Emotion auf, die wir empfanden, und sagte einfach: Ja, ich liebe dich auch in jeder Hinsicht, Deni?
Nachdem er mich noch ein paar Minuten lang angesehen hatte, wandte er sich mit einem glücklichen, fröhlichen Lächeln von mir ab und hielt meine Hand, während wir in Richtung Strand gingen. Er hielt meine Hand fest, als wir über den heißen Sand gingen. Deni war immer noch schüchtern, ihr Arm bedeckte ihre Brüste, aber sie blieb nicht länger hinter mir, was ich als gutes Zeichen wertete und hoffte, dass sie sich bald wohler fühlen würde, nackt zu sein. Wir nahmen ein paar Hocker an der Bar; Der Barkeeper begrüßte uns und bot uns beiden eine Cocktailkarte an.
Ich warf einen Blick auf die Speisekarte, kicherte laut und teilte sie Deni mit. Die Cocktailnamen waren so offensichtlich sexuell; Sex am Strand, Suck Bang and Blow, Bend Over Shirley, Liquid Viagra, Cock Sucking Cowboy und Creamy Pussy, um nur einige zu nennen. Deni brach in Gelächter aus und lachte. Er hatte ein so ansteckendes Lächeln, dass ich nicht anders konnte, als mit ihm zu lachen.
Sie beugte sich zu mir und flüsterte mir ins Ohr: Sie sollten etwas namens Sex im Ozean machen, bevor sie wie ein Schulmädchen kichern.
Ich bestellte das Nächstbeste, und der Kellner stellte bald zwei große, rot-gelb gefüllte Sex on the Beach-Gläser vor uns hin; Diese waren mit einem Strohhalm und einem Phallusrührer verziert, auf dem Deckel befand sich ein kleiner, erigierter Penis. Orangenscheibe und rubinrote Kirsche.
Deni stieß mich an und kicherte, als sie den Drink nahm, wobei sie eine getränkeähnliche Farbe annahm.
Ein paar nackte Männer, meist ältere, saßen an der Bar, und am anderen Ende war ein Paar, das sich aufeinander konzentrierte. Ich bemerkte, dass der Mann, der auf Deniss anderer Seite saß, offen auf ihren Körper starrte und sein ziemlich großer, schlaffer Schwanz leicht angeschwollen war. Er sah älter aus als die meisten anderen, vielleicht Anfang 60, mit dunkel gebräunter, ledriger Haut, die darauf hindeutete, dass er viel Zeit in der Sonne verbracht hatte. Eine dicke Schicht sonnengebleichten Haares bedeckte seine Brust.
Er sprach mit deutlich britischem Akzent zu uns, während wir an unseren Getränken nippten.
Das ist mein erstes Mal hier, oder?
Deni drehte sich leicht um, um zu sehen, wer mit uns sprach, und ich bemerkte, dass ihre Augen ihn von oben bis unten absuchten und sich auf seinen Schwanz zu konzentrieren schienen.
?Ja, habe ich geantwortet? Ist das so offensichtlich?
Der britische Akzent verstärkte das Erscheinungsbild des Mannes. In meinen Gedanken stellte ich ihn mir als eine Art stereotypen verkleideten Adligen vor.
?Nein überhaupt nicht? Er antwortete: Obwohl Ihre liebe Frau etwas nervös zu sein scheint? Ich komme einfach oft hierher. Befürchte ich, dass dieser Ort für mich wie ein zweites Zuhause ist, seit ich meine Frau verloren habe? Und habe ich dich noch nie hier gesehen?
Es tut mir leid, das zu hören? Sagte Deni mitfühlend, gesellte sich zu uns und versuchte, sich so zu positionieren, dass er weder mir noch dem Mann, der mit uns redete, den Rücken zuwandte. Er rückte seinen Stuhl etwas zurück, um besser an der Unterhaltung teilnehmen zu können.
Ist es denn sinnlos, zu Hause traurig zu sein, wenn die Aussicht so schön ist? und damit meine ich nicht nur das Meer? sagte er mit einem Augenzwinkern.
Deni kehrte gerade zum Stuhl zurück, also brauchte Deni einen Moment, um eine Schlussfolgerung zu ziehen, und dann wurde ihr Gesicht plötzlich rot, als ihr klar wurde, dass er über sie sprach.
?Keine bösen Absichten? Als er Denis‘ Verlegenheit bemerkte, fragte er: Ist es nur so, dass Sie eine sehr schöne junge Frau sind und Ihr Mann ein sehr glücklicher Mann? er bot an.
Ich wollte ihn gerade korrigieren, dass sie nur meine Freundin war, als ich bemerkte, dass Denis Ehering und Ringe ganz deutlich zu sehen waren. Ich wartete darauf, dass er sich auszog, bevor er schwimmen ging, aber wir taten es eher spontan.
?Ja auf jeden Fall? Ich antwortete. Deni sah mich an und bewegte instinktiv ihre linke Hand an ihre Seite, aus seinem Blickfeld.
Ich habe versucht, ihn einzuschätzen, um zu entscheiden, ob er sie in die Irre führen wollte oder ob er nur ein netter Kerl war, der mit Trinkfreunden plauderte. Ich beschloss, ihm vorerst im Zweifelsfall zu vertrauen.
Entschuldigung, soll ich mich vorstellen? Ist mein Name Roger? ist es deins?
Ich bin Greg und das ist meine Frau Deni?
Deni streckte seine Hand aus und er ergriff sie, um sie zu schütteln, führte sie an seine Lippen und küsste sie auf sehr Gentleman-Art auf den Rücken. Ich war mir immer noch ein wenig unsicher, was diesen Kerl anging, aber seine Tat schien harmlos genug zu sein.
Ich wusste, dass Deni wegen des Babys nicht trinken sollte, also dachte ich, es wäre besser, ihn daran zu erinnern. Ich beugte mich zu ihm und flüsterte leise meine Bedenken. Sie sah mich an und lächelte, glücklich, dass mir unser zukünftiges Baby am Herzen lag.
Sie flüsterte mir ins Ohr und versuchte mich zu beruhigen, indem sie sagte: Es ist okay, mein Arzt muss sich bis nach dem ersten Trimester keine allzu großen Sorgen machen. Außerdem mache ich das nicht oft, oder? Brauche ich etwas, um meine Nerven zu beruhigen?
Im weiteren Verlauf des Gesprächs fühlte ich mich sicher genug, meine Wachsamkeit etwas nachzulassen, und wir unterhielten uns noch eine Weile, während wir einen weiteren Cocktail von der Karte tranken. Es stellte sich heraus, dass Roger geschäftlich recht erfolgreich war und früh in den Ruhestand ging, sodass er sich ein paar kleine Luxusgüter des Lebens zu seinen eigenen Bedingungen leisten konnte. Er sagte, dass der Tod seiner Frau, mit der er 40 Jahre lang verheiratet war, ihm vor ein paar Jahren die Freiheit gegeben habe, all die Dinge nachzuholen, die er neben der Arbeit tun wollte, aber nie die Gelegenheit dazu hatte.
Am Ende unseres zweiten Drinks hatte ich Hunger, und ich war mir sicher, dass Deni wahrscheinlich auch Hunger hatte, also entschuldigte ich mich, indem ich sagte, wir sollten besser in unser Zimmer zurückgehen und uns zum Abendessen umziehen.
?Unsinn? Er sagte: Vertrau mir? Gibt es nach Sonnenuntergang Grillabende und Buffets am Strand? Tolles Essen. Gibt es etwas, das Sie mehr oder weniger wünschen? und dann gehen sie in die Disco, wird dort getanzt? Muss hier auch nicht formalisiert werden?
Es schien eine großartige Idee zu sein, und Deni sah begeistert aus und nickte zustimmend, während er den Rest seines Getränks durch einen Strohhalm nippte.
Lass uns noch einen Drink trinken und den Sonnenuntergang beobachten. Ist dieser Ort fantastisch? Er meldete sich freiwillig und rief den Barkeeper an.
Wir nehmen drei der Beinspreizer? sagte er und wandte sich an den Barkeeper.
Der Barkeeper schenkte drei Martini-Gläser ein, verrührte ein paar Zutaten mit Eis und schüttelte sie theatralisch vor uns, dann teilte er die Mischung in jedes Glas auf und füllte es mit demselben Rührstab, dieses Mal mit einer Erdbeere.
Deni griff sofort nach der Erdbeere, wirbelte sie in ihrem Getränk herum, führte sie dann an ihre Lippen und saugte daran.
Die Sonne ging hier früh unter, weit vor 7 Uhr morgens. Roger hatte Recht mit dem Sonnenuntergang, er war spektakulär, eine große, leuchtend orangefarbene Kugel versank über dem Horizont und reflektierte viele Orange- und Rottöne in den unteren Teilen der silbernen Wolken, die den Horizont bedeckten. Es schien, als hätten wir Glück gehabt, auf solch einen idyllischen, romantischen Ort zu stoßen. Zum Glück fühlten sich sowohl Deni als auch ich wohl, als wir jetzt völlig nackt vor Fremden saßen.
Wir unterhielten uns weiter, und tatsächlich standen gegen 19 Uhr die Kellner mit Klapptischen, Tischdecken und Speisenwärmern Schlange, während andere Mitarbeiter ein Lagerfeuer anzündeten, insektenabweisende Laternen aufstellten, um den Essbereich zu markieren, und den notwendigen Papierkram entgegennahmen. Der Grill geht los. Schon bald war die Luft mit duftendem und appetitlichem Rauch erfüllt, während frisch gefangener Fisch, Hummer und verschiedene Fleischsorten gegrillt wurden. Es stellte unsere lokalen Grillpartys absolut in den Schatten.
Für die Kunden stellen die Mitarbeiter mit weißem Leinen bedeckte Klapptische auf, die mit polierten Weingläsern und glänzendem Besteck bestückt sind und an ein gehobenes Restaurant erinnern. Dabei handelte es sich nicht um lange Tische, sondern um kleinere, intimere Tische für 2 oder 4 Personen.
Wäre es besser, wenn wir uns um unsere Tische kümmern würden? schlug Roger vor und stieg vom Barhocker auf. Der Grill ist immer beliebt und Sie werden feststellen, dass der Platz früh voll ist. Deni und ich stiegen beide vom Stuhl auf und sie umarmte meinen Arm. Die Drinks vor dem Abendessen haben mich definitiv aufgeregt, und Deni spürte sie definitiv auch.
Warum kommen Sie nicht zu uns, es hat keinen Sinn, alleine beim Abendessen zu sitzen? Ich bot höflich an.
Nun, wenn Sie sicher sind, wie kann ich eine Einladung zum Essen mit so netten Leuten ablehnen, danke, ich würde mich sehr freuen?
Wir fanden einen Tisch, Deni setzte sich zuerst, Roger und ich saßen auf gegenüberliegenden Seiten neben ihm.
Schließlich verkündete ein eleganter Manager im Smoking, dass das Buffet eröffnet sei. Wir standen vom Tisch auf, stellten uns in die Schlange und bahnten uns unseren Weg durch eine Vielzahl äußerst appetitlicher Präsentationen.
Als wir an die Tische zurückkehrten, wurden wir schnell von Kellnern begrüßt, die eine Auswahl an Weiß- oder Rotwein anboten, und es gab sogar Champagner. Deni entschied sich sofort für Champagner und ich stimmte zu, obwohl Rotwein wahrscheinlich besser zu gegrilltem Fleisch passen würde.
Ich habe noch nie Champagner getrunken? sagte er und lächelte wie eine Katze, die die Sahne bekommt
Wir stießen mit unseren Gläsern an, stießen auf einen wundervollen Urlaub an und machten uns ans Essen, während die Kellner herumliefen und unsere Gläser mit jedem Durchgang füllten.
Während wir alle mit dem Essen beschäftigt waren, brachten die Mitarbeiter eine Reihe von Lautsprechern und DJ-Pulten mit und stellten sie auf, und schließlich begann ein DJ, Reggae-Musik zu spielen, um das Essen zu begleiten.
Deni, Gott segne sein Herz, hatte ein Auge auf ein Eis geworfen, das angeblich vor Ort handgemacht war, und nachdem er seinen Hauptgang beendet hatte, verschwand er und kehrte ein paar Minuten später mit einer Schüssel voller Eis zurück. *** Ionen von Aromen. Sie war ein wenig betrunken und als sie einen Löffel voll in ihren Mund führte, rutschte dieser vom Löffel ab und landete auf einer ihrer Brüste. Ihre Brustwarzen reagierten sofort auf die eisige Substanz und ragten stark hervor. Sie kicherte und nahm es zurück, bevor sie es in ihren Mund steckte. Ich würde gerne für sie lecken, aber ich wäre wahrscheinlich abgelenkt und würde am liebsten an ihrer geschwollenen Brustwarze lutschen.
Die Teller wurden abgeräumt und schnell wurde Kaffee zusammen mit einem lokalen Schnaps serviert, von dem Roger behauptete, er fördere die Verdauung.
Endlich waren wir alle zufrieden, die Tische wurden abgeräumt und die Musik wurde etwas lauter.
Roger schien ein netter Kerl zu sein, der immer bereit war, über das eine oder andere zu reden, und obwohl ich ihn ein paar Mal dabei erwischte, wie er Denis auf die Brüste starrte, überschritt er nie das Ziel, was er sagte oder tat. Er sah tatsächlich ziemlich süß aus.
Ich sah Deni an und fragte, ob sie tanzen wollte. Ihre Augen leuchteten auf und ich entschuldigte mich höflich, nahm ihre Hand und führte sie zur Tanzfläche. Der DJ spielte einen Reggae-Mix und es war verlockend, nackt mit Deni am glühenden Lagerfeuer in der warmen Abendluft zu tanzen. Ich hielt Deni fest, küsste sie und hielt sie ein paar Tänze lang fest. Das Gefühl, wie ihre Brüste an mir rieben, war aufregend und ich spürte schnell, wie ich mich wieder zusammenzog. Deni war ein wenig betrunken und bettelte ständig darum, geküsst zu werden, was meine Erregung steigerte. Offensichtlich hatte er seine früheren Hemmungen verloren.
Nach ein paar Liedern schlug ich vor, dass wir zum Tisch zurückkehren, wo zumindest meine Erektion weniger spürbar wäre.
Roger begrüßte uns erneut. Ihr zwei saht aus wie zwei tanzende Liebesvögel. Wie ist es, so verliebt zu sein? Ich erinnere mich, als ich meine geliebte verstorbene Frau zum ersten Mal heiratete, tanzten wir stundenlang? Leider sind diese Zeiten, wie alle guten Dinge, vorbei, oder?
Er hatte einen traurigen Gesichtsausdruck und Deni legte verständnisvoll ihre kleine Hand hinter seine.
Roger lächelte. Macht es Ihnen etwas aus, wenn ich Ihre schöne Frau zum Tanzen auffordere? sagte er und überraschte mich ein wenig.
?ähm… na ja… nein, ich schätze nicht? Das liegt an Deni, hat er sich einfach hingesetzt? Ich murmelte.
Natürlich macht es mir nichts aus, mit dir zu tanzen, sagte er und sah mich anerkennend an. Ich nickte, aber unter den gegebenen Umständen wäre es nicht einfach, abzulehnen. Er nahm ihre Hand und führte sie zurück zur Tanzfläche.
Die ersten paar Tänze vergingen und ich konnte an seinen Bewegungen erkennen, dass Roger ein ausgezeichneter Tänzer war, da er Deni geschickt, aber subtil im Einklang mit dem Rhythmus der Musik führte. Ich erwartete, dass sie nach ein paar Liedern zurückkehren würden, aber das Tempo der Musik änderte sich zu einem viel langsameren Lied, und plötzlich führte Roger sie zu einem viel engeren Tanz, bei dem sich ihre nackten Körper berührten. Sie schlang ihre Arme um seinen unteren Rücken und er schlang seine Arme um ihren Hals. Ich sah interessiert zu, wie sie ihm etwas ins Ohr flüsterte, er nickte und nach ein paar Minuten begannen sie sich zu küssen. Anfangs war es fast ein eleganter und respektvoller Kuss, aber nach und nach wurde daraus ein innigerer Kuss und sie sprachen deutlich die Sprache des anderen. Meine erste Reaktion war ein vorübergehendes Gefühl von Eifersucht und Wut darüber, dass er es gewagt hatte, meine Frau zu küssen, aber dann überwog die Logik, oder besser gesagt meine durch die Getränke und die Atmosphäre angeheizte Erregung. Ich merkte, wie ich einen Steifen bekam, als ich Deni dabei zusah, wie sie nackt mit einem fast völlig Fremden tanzte und einen Mann küsste, der mehrmals so alt war wie sie. Er unterbrach den Kuss und flüsterte ihr erneut ins Ohr. Sie trat zurück und schaute leicht nach unten, und selbst im schwachen Schein des Lagerfeuers konnte ich sehen, dass sie kicherte und ihr Gesicht gerötet war. Ich habe gesehen, was er gesehen hat: Roger hatte eine sehr harte Erektion. Er zog sie noch einmal an sich und küsste sie erneut, dieses Mal zogen seine Hände sie von sich weg und zogen ihren Hintern zu sich. Als wir uns gemeinsam wiegten und im Takt der Musik wirbelten, sah ich, wie Roger sich an ihr rieb und sie mit seinen Händen an den Hüften hielt. Ich war verwirrt und beunruhigt darüber, wie frei dieser Mann war, aber ich war steinhart unter dem Tisch, meine Erregung entfachte sich, als ich sie beobachtete.
Schließlich war der Tanz zu Ende und er führte sie zurück zum Tisch. Ihre Haut war rot und ich konnte erkennen, dass ihre Muschi von den glitzernden Säften nass war.
Danke, Gary, dass du dir diese paar Minuten mit deiner wundervollen Frau genommen hast. Es ist lange her, dass ich mit jemandem getanzt habe, der so bezaubernd ist.
?Gern geschehen? sagte ich automatisch.
Schatz, ich bin müde, lass uns gehen? Sagte Deni mit einem Gefühl der Dringlichkeit, ihre Augen flehten mich an und ihre Hand streckte sich nach mir aus.
Ich ignorierte meine eigene Erektion und fühlte, dass es ein guter Zeitpunkt war zu gehen, bevor die Dinge außer Kontrolle gerieten. Also stand ich auf, um zu gehen, wünschte Roger eine gute Nacht und dankte ihm höflich für seine Gesellschaft.
?Kommst du morgen Abend? ? Gibt es hier eine Swingerparty? fragte er beiläufig
Ich wusste, was er meinte, aber Deni sagte deutlich: Oh ja, sicher, sind wir das ganze Wochenende hier? er antwortete.
Roger lachte und sagte gute Nacht, als wir zurück in unser Zimmer gingen.
Wir waren gerade vor der Tür, als Deni auf mich sprang und mich leidenschaftlich küsste. Ich küsste sie auch und wir fielen zusammen ins Bett. Deni war wild, packte meinen halb entleerten Schwanz und saugte ihn in ihren Mund, als ob sie ihn unbedingt hart machen wollte? Es hat funktioniert, meine Erektion war wieder in voller Stärke. Er kletterte auf mich und spießte sich selbst auf. Ihre Muschi war klatschnass und als sie sich energisch an meinem Schwanz fickte, hatte sie innerhalb weniger Minuten einen gewaltigen Orgasmus, ihre Säfte spritzten überall hin und machten das Bett nass.
Sie fickte mich weiter, fing an, meinen Schwanz zu reiten, daran zu arbeiten, ihn zu pumpen, und schon bald befreite ich mich in ihr.
Er brach außer Atem auf mir zusammen.
?Mein Gott? Er sagte atemlos: Es hat mich so geil gemacht, so verzweifelt, dich zu ficken?
Was hat er dir gesagt? Ich fragte mich, warum er sie küsste.
Oh, als du mich das erste Mal gefragt hast, ob ich sie küssen würde? Er sagte, er vermisse die Berührung des Kusses einer Frau, also denke ich, dass ich darin keinen Schaden sah, also sagte ich ja? Ist er ein ziemlich guter Küsser?
Das zweite Mal sagte sie mir, ich solle aufpassen, was mein Kuss mit ihr machte? Ich schaute nach unten und da war eine riesige Erektion? Sein Schwanz war wirklich dick und dann hat er mit mir auf meinem Arsch getanzt? Hat Gott mich geil gemacht? Ich habe nur darüber nachgedacht, wie lange wir tanzen müssen und wie schnell ich seinen Schwanz in mich reinbekomme?
Nun, es hat definitiv ein Feuer in dir entzündet, das ist sicher, denke ich? Ich habe dich noch nie so schnell abspritzen sehen? Aber der Punkt ist: Hattest du heute Abend Spaß?
Oh mein Gott, ja, ich hätte nie gedacht, dass ich an einen Ort wie diesen komme oder dass ich nackt und nicht mit dir tanzen würde und dass ich am Ende mit einem alten, nackten Mann tanzen würde, den wir getan haben. gerade getroffen.
Wie hat es sich für dich angefühlt, zu wissen, dass ich da war, aber du hast den Schwanz eines anderen Mannes geküsst und ihn hart gemacht?
?Hmmm? Hahaha, es war zuerst komisch, ich hatte ein bisschen Schuldgefühle, aber ich wusste, dass wir nicht zu weit gehen würden, weil du diejenige bist, in die ich verliebt bin, oder?
Wenn ich zustimmen würde, würdest du dann wollen, dass er dich fickt?
Vielleicht, ich weiß es nicht? Also ist sein Schwanz supergroß? Und allein das Gefühl, wie es an meinem Arsch rieb, hat mich so geil gemacht?
Kann ich das verstehen?, sagte ich lachend.
Ich erinnere mich, wie geil du geworden bist, als du dir diese Videos zusammen angeschaut hast, sagte ich halb im Scherz, aber ich fragte mich, wie du dich eigentlich gefühlt hast.
?Ja? Waren sie etwas heiß?
Ich liebe dich, Gary? flüsterte sie, küsste mich tief, rutschte dann das Bett hinunter und begann langsam, meinen Schwanz zu lutschen. Er arbeitete eine Weile an mir und schließlich gewann ich meine Ausdauer zurück und wurde wieder hart. Wir liebten uns langsam, romantisch und sanft, und nachdem wir wieder gekommen waren, schliefen wir in den Armen des anderen ein.
Als wir am nächsten Morgen aufwachten, erfüllte bereits das Sonnenlicht den Raum. Es war Samstag und wir hatten einen ganzen Tag vor uns. Wir frühstückten an der Strandbar und tranken unseren heißen Kaffee, zum Glück war Roger nicht da. Deni wirkte jetzt viel selbstbewusster und fühlte sich in ihrer Nacktheit wohler.
Ich war überrascht, aber dankbar, dass Dave sie weder angerufen noch ihr eine SMS geschickt oder zumindest irgendwelche Nachrichten erwähnt hatte. Ich wollte nicht, dass irgendetwas unsere gemeinsame Zeit verdirbt. Den Rest des Tages verbrachten wir mit Entspannen, Sonnenbaden und Schwimmen im klaren Wasser. Das Hotel hatte einen kleinen Laden vor Ort und wir kauften ein paar Tauchmasken und Schnorchel, sodass wir nach einem leichten Mittagessen gemeinsam schnorcheln gingen. In der Nähe einiger Felsen fanden wir zahlreiche Schwärme bunter Fische verschiedener Arten. Wir entdeckten eine kleine Sandbucht, die vor der direkten Sicht des Hotels geschützt war, und liebten uns im Sand. Der ganze Tag verging glücklich. Mir fiel auf, dass Denis Haut zwar von Natur aus dunkler war, aber schnell einen noch dunkleren Braunton annahm. Ich hatte ein wenig Angst, dass Dave es bemerken könnte, aber das wollte ich vorerst nicht auf sich beruhen lassen.
Das Hotel schien etwas voller zu werden und als wir zurück am Strand ankamen, bemerkte ich, dass hier definitiv mehr Leute waren, hauptsächlich Paare, aber ich beobachtete auch ein paar alleinstehende Männer und anscheinend alleinstehende Frauen.
Wir duschten vor dem Abendessen und gingen wieder nackt zur Bar zurück. Das Hotel hatte an verschiedenen Orten Werbetafeln angebracht, um für die heutige Swingerparty zu werben. Ich war mir nicht sicher, was das mit sich bringen würde, und ich muss zugeben, dass ich ein wenig zögerte, mitzumachen, da Deni höchstwahrscheinlich wieder mit einem Fremden tanzen würde, aber ich drängte mich dazu und beschloss, einfach mit dem Strom zu schwimmen und es zu genießen es ist egal was passiert. Dies sollte das Ende unserer kurzen gemeinsamen Zeit sein.
Wir nahmen an der Bar Platz und bestellten ein paar der Cocktails, die wir mittlerweile kennen. Ich entschied mich für Sex On My Face, aber Deni wollte etwas Mädchenhafteres und entschied sich ausgerechnet für Creamy Pussy. Bailey’s und Erdbeercremelikör. Der Barkeeper führte die gewohnte Theateraufführung auf und bot uns unsere Getränke an.
Während wir eine Weile dort saßen, uns leise unterhielten und an unseren Getränken nippten, kam Roger. Er ging direkt zur Bar und setzte sich wieder auf den leeren Hocker auf Deniss anderer Seite. Er gab ihr höflich einen Kuss auf die Wange und bot mir seine Hand an. Deni rückte ihren Stuhl heraus und Roger rückte seinen Stuhl näher an unsere Position, um das Plaudern zu erleichtern. Er bestellte einen Drink und wir unterhielten uns eine Weile. In der zweiten Runde unterhielten wir uns ziemlich frei.
Ich sehe, dass Ihre liebe Frau Sie überredet hat, heute Abend zu kommen. Sie sagte etwas rhetorisch: Ich muss sagen, ich habe es gestern Abend genossen, mit ihr zu tanzen, sie ist ein Hauch frischer Luft. In diesem Punkt musste ich ihm zustimmen. ?Hat es mir auch Spaß gemacht? Deni hinzugefügt.
Ich bemerkte, wie Rogers Hand auf ihrem Knie ruhte und es sanft streichelte, aber Deni hatte nichts dagegen, also ließ ich sie gleiten. Wir tranken noch ein paar Drinks und unterhielten uns fleißig, aber ich war mir sehr bewusst, wie Rogers Hand Deniss Innenseite des Oberschenkels hinauffuhr und ihn langsam streichelte.
Schließlich ging die Sonne unter und das Hotelpersonal begann wieder mit dem Grillen; Diesmal stellten sie an verschiedenen Stellen am Strand Liegestühle auf. Einige waren ziemlich groß und erforderten zwei Männer, um sie zu tragen. Sie schienen groß genug zu sein, um mindestens zwei Personen aufzunehmen. Aufgrund der Veranstaltung waren viel mehr Gäste im Hotel als am Abend zuvor, also schnappten sich Roger, Deni und ich unsere Getränke und setzten uns an einen kleinen Tisch neben dem Tanzbereich, sobald dieser aufgebaut war. Der Essbereich füllte sich schnell, einige Leute waren sogar enttäuscht, was dazu führte, dass das Personal weglief und mehr Tische brachte.
Der Beginn des Abendessens wurde angekündigt und nachdem wir die extravagante Auswahl an Optionen durchgesehen hatten, kehrten wir an den Tisch zurück. Wie am Abend zuvor flossen Wein und Champagner in Strömen. Es dauerte nicht lange, bis die Musik einsetzte und die Leute anfingen zu tanzen. Ich bemerkte, dass auch ein paar einheimische junge Männer mit dunkler Haut und athletischen Muskeln ankamen.
?Sind das Personal, das nicht im Dienst ist?? Ich habe Roger gefragt.
Einige von ihnen, ja, einige von ihnen sind die wachsamen jungen Hengste, die wir die Beach Boys nennen? Nehmen wir an, je reifer die Single-Frau ist? Wissen Sie, viele Frauen kommen hierher, Sie werden überrascht sein, es gibt ihnen die Möglichkeit, Sex zu haben, und die einheimischen Männer sind sehr bereit, dies zu tun? Sollen wir sagen, dass er von Frauen verwöhnt wird?
Ich verstand, was er meinte, und war amüsiert, wie offen hier alles akzeptiert wurde; Es unterschied sich so stark von den Tabus und gesellschaftlichen Normen des Landes.
Ich stand auf und nahm Denis Hand, die sie bereitwillig akzeptierte, führte sie zur Tanzfläche und tanzte zwischen den anderen Paaren. Er wirkte entspannt und genoss es, mit mir zu tanzen, wobei sein Blick die meiste Zeit nie von meinem abwandte. Ich zog sie an mich, küsste sie innig und tat weiterhin mein Bestes, hielt sie fest und bewegte mich im Bob-Marley-Rhythmus.
Eines der Paare benutzte bereits einen der Liegestühle und es war mehr als ein einfacher Kuss. Etwas weiter lag eine alte Frau nackt auf einer Sonnenliege, die Beine in die Luft gereckt, und wurde von einem der Beachboys hart gefickt. Es war eine erotisch surreale Szene, sehr raffiniert, zeigte aber auch sehr deutlich Sexualität; Es gab keine privaten Begegnungen, keine Tabus, nur die Freiheit, ihre Sexualität so zu genießen, wie sie es für richtig hielten. Deni kicherte, sie hatte bis jetzt noch nicht bemerkt, dass Leute Sex hatten, und schien es ziemlich lustig zu finden.
Ich wurde gefragt: Diese Leute? er flüsterte. am Strand? haben sie Sex?
Ich umarmte sie fest, küsste sie und flüsterte Ja, Schatz zurück. Ist das der Sinn einer Swingerparty, die Freiheit zu haben, Sex mit jedem zu genießen?
Er sah verwirrt aus. Sind ihre Partner nicht sauer auf sie?
Nein Schatz, sonst wären sie nicht hier?
Ich konnte sehen, wie sein Verstand an dem arbeitete, was ich gerade erklärt hatte.
?Wie wäre es wieder mit Roger zu tanzen??
Denis Gesicht wurde rot, wie es oft der Fall war, wenn in Gesprächen sexuelle Themen zur Sprache kamen.
Was ist, wenn er will…weißt du was? Willst du mich noch einmal küssen?
?Hat es dir gefallen, ihn zu küssen??
Ja, es war schön, aber war es nur ein Kuss? Erinnerst du dich daran, dass ich dich geliebt habe und dass es nur eine Sache war, sie zu küssen? In Ordnung? Weil er mir leid tut? aber ja, hat es Spaß gemacht? er antwortete.
?Pfui ? Und das hat dich so geil gemacht, du kleiner Teufel?, entgegnete ich und neckte ihn.
?Ich bin traurig? Ich möchte dich nicht verärgern? Sein Gesichtsausdruck wurde noch verzweifelter.
?Was wäre, wenn ich sagen würde, dass es in Ordnung ist, solange du dich daran erinnerst, dass ich derjenige bin, den du liebst … wenn ich ehrlich bin, war ich auch ziemlich erregt, als ich euch beide beobachtete? War es obszön erotisch, besonders die Art, wie er seinen Schwanz an ihrem Arsch rieb?
?Du? Hat es dir nichts ausgemacht? fragte er ein wenig überrascht
Das habe ich zuerst gemacht, ja, es hat mich wütend und sogar ein bisschen eifersüchtig gemacht, als er dich so berührt hat, ? Aber mir wurde klar, dass es mich auch antörnt, dir beim Geschlechtsverkehr mit jemandem zuzusehen. Ist dir die Erektion, die ich hatte, als du zurück an den Tisch kamst, nicht aufgefallen?
Deni kicherte: Nein, haha, ich war so geil, ich wollte dich nur in unser Zimmer bringen und dich ficken?
Also scheint dir sein Schwanz zu gefallen? Ich habe ihn absichtlich mit Witzen provoziert.
Versuchst du nur wieder, mich zu braten?, protestierte er scherzhaft
Funktioniert es? sagte ich mutig
Deni schlug mich spielerisch: Ich liebe dich so sehr?
?In Ordnung? Hast du getan?
Deni sah schüchtern aus. Ja, sie ist etwas dick und hat eine schöne Figur?
Sein Alter hat dich nicht gestört? Also mehr als dreimal so alt wie du?
Deni dachte einen Moment nach: Hmm, ein bisschen? aber nicht wirklich? Ich wollte sagen? ja, ist er alt? Aber in gewisser Weise ist sie sehr sexy und eine gute Tänzerin?
Was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass es in Ordnung ist, ihn noch ein bisschen mehr zu ärgern? Erst heute Nacht??
Wird er mich wieder verführen?
Hmmm, du kleiner Teufel? Ich liebe es, wenn du geil bist. Macht dich das noch unanständiger?
Was ist, wenn er Sex mit mir haben will? ? Ich wollte sagen? Ich möchte nichts tun, was unsere Beziehung gefährden würde, oder?
Liegt es an dir, meine Liebe? Wenn es das ist was du willst? Aber vertrau mir, nichts kann mich davon abhalten, dich zu lieben?
Komm, sollen wir zurück an den Tisch gehen und noch etwas trinken?
Ich wusste, dass ich mit dem Feuer spielte, aber ich wollte wirklich, dass er diese Nacht genießt, egal wie unwohl ich mich fühlte, und aufgrund meiner Erfahrung am Abend zuvor spielte ich mit dem Gedanken, dass es unsere Beziehung noch mehr aufpeppen könnte. Es geht beim Liebesspiel noch weiter.
Wir kehrten zu unserem Tisch zurück, tranken noch ein Glas Champagner und setzten unseren Weg fort.
Roger sagte respektvoll: Gary, würde es Ihnen etwas ausmachen, wenn ich Ihre schöne Frau noch einmal zum Tanzen auffordern würde? fragte.
Liegt das wirklich an Deni? Sagte ich und schaute meine Tochter an.
Willst du wieder tanzen, Deni? fragte er und respektierte erneut ihre Anwesenheit.
?Ja dank? sagte er und nahm seine Einladung an.
Er nahm Denis Hand und führte sie zur Tanzfläche, um zwischen den verschiedenen Paaren einen geeigneten Platz zu finden. Er begann sich gekonnt im Einklang mit ihr zu bewegen und vermied dabei geschickt zufällige Zusammenstöße. Manchmal war es auf der überfüllten Tanzfläche für mich schwierig, sie zu sehen, vor allem weil Deni so klein war und viele der Paare viel größer waren als sie.
DJ: Ich werde mit dir schlafen? Sie tanzten durch viele Lieder, bis sie zu dem Lied kamen, das aufgerufen wurde; Wie der Name schon sagt, handelte es sich um ein langsames und sehr sinnliches Lied, das scheinbar einen bewussten Stimmungswechsel zum Ausdruck brachte. Ich beobachtete, dass einige Paare den Platz wechselten und viele begannen, sich mit einem neuen Partner zu küssen oder langsam zu tanzen. Ein oder zwei der Paare trennten sich und machten sich auf den Weg zum Strand. Die immer dünner werdende Gruppe von Tänzern gab mir die Möglichkeit, Deni klarer zu beobachten. Ich sah zu, wie Roger Deni an sich zog, seine Arme um Rogers Hals schlang und bald darauf in einen langen, sinnlichen Kuss verwickelt war, wobei ihre Lippen und Zungen eifrig miteinander austauschten. Dies dauerte eine Weile. Obwohl ein paar Single-Frauen da waren, wollte ich nicht mit ihnen tanzen, sondern nur Deni beobachten.
Rogers Hände packten ihre Arschbacken fest, zogen sie zu sich und rieben sich langsam an ihr. Deni genoss seinen Kuss sichtlich und ich war überzeugt, dass er ihren Bauch an seiner Erektion rieb. Wie zuvor habe ich sie umgedreht und dabei sah ich, wie seine Erektion vor ihr flatterte, dann drückte ich ihren Körper zu ihm, ihre Hände waren auf Denis Hüften. Sie machten eine Weile weiter und rieben sich langsam aneinander, dann verließen seine Hände ihre Hüften und umfassten ihre Brüste, seine Daumen rieben an ihren hervorstehenden Brustwarzen und machten deutlich, wie erregt sie war. Deni lehnte sich an ihn und legte ihren Kopf auf seine Brust. Nach ein paar Minuten schob Deni ihre Hand hinter ihren Rücken und ich sah fasziniert zu, wie sie ihre Beine leicht spreizte, seinen Penis dazwischen platzierte und dann ihre Schenkel zusammendrückte. Als sie zurück auf mich tanzten, sah ich die Spitze seines Penis zwischen ihren Beinen hervorragen, direkt unter ihrer Muschi, als würde er sie direkt an ihr reiben; ein Lichtblitz, der von ihren Säften reflektiert wurde und seinen Schaft benetzte. Es fiel mir unglaublich schwer, die wahrscheinlich erotischste Szene anzusehen, die ich je gesehen hatte, in der dieser relativ Fremde mit der Frau, die ich liebte, tanzte und spielte.
So machten sie noch eine Weile weiter. Roger flüsterte ihr ins Ohr und sie öffnete ihre Augen, um mich anzusehen. Ich lächelte ihn nur an.
Als das Lied langsam zu Ende ging, ergriff er ihre Hand und führte sie zurück zum Tisch, wobei er schamlos seine Erektion zur Schau stellte, während der Tisch vor ihr schwang. Deni war offensichtlich in einem höchst erregten Zustand, ihre Augen funkelten, ihre harten, geschwollenen Brustwarzen ragten wie dunkle Fingerhüte hervor.
Als er näher kam, rannte er auf mich zu, schlang seine Arme um mich und küsste mich innig. Roger lächelte, setzte sich und sah zu, wie Deni ihre aufgestaute Leidenschaft auf mich losließ. Ich schob meinen Stuhl zurück und zog sie zu mir. Sie setzte sich rittlings auf meinen Schoß, ihre Muschi war klatschnass und mein Penis glitt direkt in sie hinein, was tief in ihr ein Stöhnen hervorbrachte. Ich ging auf sie zu und genoss ihre Wärme und Nässe. Deni war unersättlich, küsste mich, ritt mich, ohne Rücksicht darauf, wo wir waren oder wer um uns herum war.
Oh mein Gott, es hat mich so wild und geil gemacht, flüsterte er mir ins Ohr, was etwas ausdrückte, das sowohl für mich als auch für Roger offensichtlich war; Ich bemerkte, dass er ihren Körper und die Vibration ihrer Brüste aufmerksam beobachtete, während sie langsam seinen Schaft streichelte.
Ich flüsterte ihm zu: Willst du mit seinem Schwanz spielen?
Deni nickte energisch.
Ich packte Deni an den Hüften und drehte ihren Körper, sodass sie Roger ansah.
Hast du gesehen, was du meiner Frau angetan hast? Ich quälte sie, als würde ich sie quälen, als ich sagte: Warum kommst du nicht und stellst dich vor sie und lässt sie zusehen, wie du mit deinem Schwanz spielst?
Roger stand von seinem Stuhl auf, stellte sich direkt vor sie und pumpte die ganze Zeit seinen Schwanz, während er zusah, wie sie sich auf mich aufspießte.
Deni wurde verrückt, jammerte und stöhnte, als sie sich dem Orgasmus näherte
?Magst du seinen Schwanz, Schatz??
Ja?, antwortete er sofort.
Roger grinste.
Also, hat es dir gefallen, als er deine Muschi auf der Tanzfläche gerieben hat?
Deni schnappte nach Luft und stöhnte: Ja, es war großartig?
Möchtest du, dass es in dir ist?
Ja, oh mein Gott, ja?
?Du willst, dass er dich jetzt fickt??
Ja, verdammt? Oh verdammt…?, sagte sie, als ein Orgasmus in ihr explodierte und Schauer durch ihren Körper jagte, ihre Beine wurden schwach.
?Darf ich?? fragte Roger
Das liegt an Deni, aber wenn er das tun möchte, ist das für mich in Ordnung, antwortete ich.
Oh mein Gott, ja? Deni antwortete, ohne weiter zu fragen
Ich drückte Deni auf meinen Schwanz, legte sie mit dem Gesicht nach unten und lehnte sie über den Tisch. Roger stellte sich hinter sie und richtete seinen Schwanz an ihrer klaffenden Muschi aus. Bist du sicher? Sie drehte ihren Kopf und sah mich an, aber Roger drückte sich weiter in ihre Öffnung und sein fetter Schwanz streckte ihre Lippen weiter. Er bewegte sich vorwärts, sank ein paar Zentimeter hinein und dehnte dann ihre Wände, bis er vollständig in ihr war.
Deni stöhnte laut von irgendwo tief in ihrem Inneren; Sie hatte noch nie zuvor einen so großen Schwanz genommen und ich war fasziniert zu sehen, wie sich ihre Lippen am Schaft des Mannes festhielten, als er begann, in sie hinein und wieder heraus zu stoßen. Er keuchte und keuchte, seine Hände umklammerten fest die Tischkante.
Roger bearbeitete ihre Muschi in einem gleichmäßigen Rhythmus und brachte sie gekonnt zum Orgasmus. Sie bewegte ihre Hand um ihre Hüften, zwischen die Vorderseite ihrer Muschi, und fing an, ihre Klitoris zu befingern, und ich starrte sie an und versuchte, nicht zu kommen, während ich mich sanft rieb, um meinen Schwanz hart zu halten. Es erforderte meine ganze Selbstbeherrschung und Willenskraft, als mir klar wurde, dass es unglaublich erotisch war, zu sehen, wie Deni von diesem älteren Mann gefickt wurde.
Deni reagierte auf die Stimulation ihrer Klitoris mit mehreren sanften Orgasmen, von denen jeder Schauer durch ihren Körper jagte. Ich liebte den Ausdruck absoluter Glückseligkeit in seinem Gesicht. Sie summte fast unzusammenhängend zwischen seinen Stößen.
Oh mein Gott, hör nicht auf, bitte hör nicht auf, fühlt sich dein Schwanz unglaublich an?
Roger schien darüber aufgeregt zu sein und ging noch härter.
Hmm, du bist so eng, Deni, so auf subtile Weise sexy? Sie stöhnte und drückte sich fest gegen ihn.
?hmmm und so jung, liebe ich deine enge kleine Muschi so sehr? Passt du so perfekt zu meinem Schwanz?
?Magst du es, wenn Onkel Roger dich fickt??
Ich fand es seltsam, dass Roger plötzlich anfing, sich Onkel Roger zu nennen, aber es machte mich wütend, zu sehen, wie er so sehr damit beschäftigt war, Deni und ihren Sex zu genießen.
?Ja? sagte er stöhnend
Sie stöhnte und ich konnte sehen, dass sie darum kämpfte, nicht in ihm abzuspritzen.
?Sag deinem Onkel Roger, wie sehr du den Schwanz in ihm liebst?
Oh mein Gott, ich auch, ich liebe deinen Schwanz, ich liebe es, von dir gefickt zu werden? Ist es erstaunlich?
Roger löste sich für einen Moment von ihr, drehte sie auf den Rücken und ließ sie auf die weiße Leinentischdecke gleiten.
?Stoppen? Bitte stoppen Sie Roger nicht? Bitte?
Er schob sie unter den kleinen Tisch, sodass ihr Kopf am anderen Ende nach hinten fiel, und er hob ihre Knöchel über seine Schultern, bevor er seinen Schwanz erneut in sie stieß. Er begann, sich schneller und scheinbar tiefer zu bewegen. Denis Brüste schwankten unter der Kraft seiner Stöße hin und her.
?So perfekte kleine Titten? Haben sie mir gefallen, als ich sie an der Bar sah? sagte.
So zierlich, so kräftig, so schön geformt? Wollte ich mich an der Bar bücken und ihnen einen blasen?
Sie hielt ihre Knöchel weit auseinander und drückte sich gegen ihn, wobei sie ihre Beine weit spreizte.
?hmmmm, bist du innerlich so angespannt und warm?
?Oh verdammt, werde ich abspritzen? ?, sagte Deni und quiekte laut, hatte aber kaum Zeit, die Worte auszusprechen, als sie in einen intensiven Orgasmus explodierte und ihre Säfte in die Luft und auf Rogers Bauch spritzte. Ihr Körper zuckte heftig, ihr Unterleib pochte.
Hmm, es ist nett von dir, für mich zu kommen. Fühlt sich deine Muschi auf Onkel Rogers Schwanz so gut an?
Gefällt es dir, dass sich mein Schwanz gut anfühlt, Deni?
?Ja ja?? sagte er mit atemloser, aber eindringlicher Stimme.
Habe eine Idee? Warum schaust du dir nicht an, was diese Gruppe junger Leute in der Nähe des DJ-Pults macht? schlug er ihr sachlich vor und zeigte auf einen Bereich hinter mir.
Ich drehte mich um, um zu sehen, in welche Richtung Denis jetzt blickte. Eine Gruppe von vier gut gebauten jungen schwarzen Männern bewirtete eine Frau mittleren Alters, nur wenige Meter von unserem Standort entfernt. Einer von ihnen fickte sie, während der andere seinen Schwanz deutlich in ihrer Kehle steckte. Die anderen beiden masturbierten langsam und warteten darauf, dass sie an die Reihe kamen, während sie ihre Brüste zerfleischten.
Denis Augen weiteten sich, als ihr Blick auf der Sexszene unweit von uns landete.
?Wow? er rief aus.
Hatten Sie jemals das Vergnügen, so viel Aufmerksamkeit zu erhalten? er machte weiter. Er nickte.
Deni stieß ein anhaltendes Stöhnen aus. Ich war mir nicht sicher, ob es daran lag, dass ich mir die Szene angesehen hatte, oder daran, dass Roger seinen Schwanz in ihrer Muschi bearbeitete, oder an einer Kombination aus beidem. Ich erinnere mich, wie er reagierte, als wir gemeinsam Pornovideos teilten.
Ihr Stöhnen wurde lauter und ihr Körper zitterte merklich.
?Lass sie nicht aus den Augen? Hast du gesehen, wie der junge Mann sie gefickt hat? Ich wette, er hat einen sehr großen Schwanz? Stehst du auf große Schwänze, Deni?
Sie stöhnte: Ja?
Willst du, dass so viele junge Leute dich ficken wollen? Sie stecken ihre großen Schwänze in ihre Muschi?
Deni stieß ein langes, tiefes Stöhnen aus und ich konnte deutlich sehen, dass sie gerade einen Orgasmus hatte.
Ich nehme das als ein ja? sagte Roger, der immer noch alleine ging und jeden Moment feierte, in dem er sie erfolgreich zum Orgasmus gebracht hatte.
Oh mein Gott, fühlst du dich so groß? sagte
?Ich liebe dieses Gefühl? sagte sie und krümmte sich auf seinem Schaft.
Sag deinem Onkel Roger, was du mit deiner kleinen Muschi machen willst, Deni?
Rogers Hand massierte erneut Denis Kitzler und ich wusste, dass Deni aufgrund der Art und Weise, wie er sie stimulierte, das Gefühl hatte, völlig die Kontrolle zu verlieren.
Ooh, schau dir die Gruppe noch einmal an, siehst du den Kerl, der sie ficken will? Hat er einen beeindruckend großen Schwanz?
Ich wandte meinen Kopf von Deni ab, um zu sehen, worüber Roger sprach, und tatsächlich war da ein etwas älterer schwarzer Mann, groß und mit einem beeindruckend großen Schwanz, der unglaublich gut hing. Während er die Frau damit ficken wollte, trat die Gruppe von 4 Leuten aus Respekt vor ihm etwas zurück.
Deni versteifte sich fast augenblicklich beim Anblick von Rogers Schwanz; Der Orgasmus erfasste sie und steigerte sich zu einem Crescendo anhaltenden Stöhnens.
Oh, wunderschön, Deni, was für wundervolle Orgasmen du hast, ich habe es wirklich an meinem Schwanz gespürt und sieh, wie glücklich du deinen Mann machst, sieh dir seinen wunderschönen Schwanz an, wie peinlich ist es, wenn er unbeaufsichtigt bleibt?
Sie öffnete ihre Augen und betrachtete meine Erektion, die jetzt senkrecht zu meinem Körper stand.
Warum leckst du deinen Mann nicht, während ich dich weiter ficke?
Er sah mich flehend an und streckte mir seine Hand entgegen. Wie konnte ich das Angebot der Frau, die ich so sehr liebte, ablehnen? Ich trat näher an sie heran und richtete meinen Schwanz an ihrem Mund aus. Sie schlang ihre Finger um die Basis meines Schafts und öffnete ihren Mund weit, führte mich hinein, schlang sofort ihre Lippen um den Schaft, ihre Zunge streifte hungrig die Spitze und schmeckte mein salziges Vorsperma.
Ich drückte mehr von meinem Schwanz in ihren Mund, während sie ihr Bestes gab, sanft mit dem Kopf zu nicken, während sich gleichzeitig ihre Hüften als Reaktion auf Rogers Schwanz bewegten. Er schien für einen Mann seines Alters eine unglaubliche Ausdauer und Selbstbeherrschung zu haben.
Hmm, du bist ein sehr geiles junges Mädchen, nicht wahr, Deni? Sagte Roger, ohne auf eine Antwort zu warten, aber Deni antwortete mit einem Häh? er murmelte. durch fest geschlossene Lippen.
Während ich darum kämpfte, mich zu beherrschen und mich davon abzulenken, gerade noch in Denis Mund zu explodieren, dachte ich darüber nach, wie seltsam surreal es war, die Frau, die ich liebte, mit einem älteren Mann in einer halbnormalen Umgebung zu teilen. die wachsamen Augen der verschiedenen Kellner und Barkeeper. Ich persönlich hatte so etwas noch nie erlebt, und Deni auch nicht, und doch waren wir hier und hatten zusammen mit mehreren anderen Paaren Sex in einer so öffentlichen Umgebung.
Ein langer Wal hallte von der Stelle wider, an der die jungen Beach Boys die alleinstehende Frau fickten. Es deutete deutlich darauf hin, dass sie einen ungezügelten Orgasmus erlebte, aber meine Aufmerksamkeit war immer noch auf Deni gerichtet, der es genoss, mich zu lutschen, während sie sich in der glückseligen Ekstase sonnte, die Rogers ständiges Ficken verursachte.
Diese arme Frau muss außer sich sein, weil sie von so einem großen Schwanz gefickt wurde, sagte Roger aufgeregt.
Deniz stöhnte laut, die Vibrationen ihrer Untersuchungen ließen meinen Schwanz kräuseln, der jetzt tief in ihrem Mund steckte.
Ich wette, du wünschst, du wärst diese Frau, Deni? Ich wette, du hättest gerne seinen riesigen Schwanz in dir? Ich bin sicher, es ist sogar noch größer als das deines Onkels?
Deni stöhnte erneut tief und begann, ihre Hüften schneller zu bewegen, um Rogers Schwanz zu treffen. Ihre Bewegungen führten fast dazu, dass mein Schwanz aus ihrem Mund rutschte, aber sie hielt mich fest und hielt meinen Penis mit ihrer Hand fest, während sie an mir saugte und leckte. Sie verlor die Kontrolle und ich wusste, dass sie auf einen riesigen Orgasmus zusteuerte.
Hmm, Deni, du bist so eine gute junge Frau, du fickst deinen armen Onkel Roger so gut, wirst du ihn in deine enge kleine Muschi spritzen lassen? sagte er und hatte sichtlich Mühe, sich zu beherrschen.
?Soll ich in deine enge kleine Muschi spritzen, Deni??
Sie murmelte ein Geräusch, das wie ein Ja klang, aber es wurde bestätigt, als sie anfing, mich wild zu lutschen.
Stell dir vor, Deni, wie viel Sperma diese jungen Männer produzieren können, wie hart sie sind, stell dir vor, dein Körper wäre mit köstlichem Sperma bedeckt.
Deni stöhnte ein tiefes, kehliges Stöhnen aus tiefstem Inneren und ihr Körper verkrampfte sich, die Muskeln in ihrem ganzen Körper zitterten und ihre Säfte sprudelten wieder heraus. Ich wusste, wie fest Deniss Muschi Rogers Schwanz umklammern würde, und wir verloren beide fast gleichzeitig die Kontrolle. Roger wurde härter und grunzte, als er seine Ladung tief in sie hinein schoss. Ich packte ihren Kopf und drückte meinen Schwanz weiter in ihren Hals, wobei ich scheinbar literweise aufgestautes Sperma in ihre Röhre entleerte. Deni war zu weit weg, um zu husten und zu spucken, zu sehr damit beschäftigt, wie ihr Körper von ihrem eigenen Orgasmus erstickt wurde.
Ich löste mich von ihrer Kehle, aber sie schlang ihre Lippen fest um meinen Schwanz, saugte und leckte den restlichen Ausfluss auf, der zweifellos immer noch auslief. Roger atmete schwer und sein Gesicht bekam aufgrund seiner abgenutzten Bräune einen rötlichen Teint.
?Ist es das, mein Lieber? War es wirklich großartig, Deni? wirklich überraschend? war alles, was er aufbringen konnte.
Ich ließ meinen Schwanz von ihren Lippen gleiten und ließ mich schwer auf meinen Stuhl sinken, wobei ich spürte, wie meine Eier völlig leer waren.
Was für eine wunderschöne junge Dame du hast? sagte er und richtete seinen Blick auf mich. Was für eine wunderschöne Katze er hat?
Deni sah mich an, schien aber etwas abgelenkt zu sein; Sie blickte abwechselnd liebevoll in meine Augen und in die allgemeine Richtung, in die die jungen Männer die Frau fickten. Ihre Hüften bewegten sich langsam, während sie weiterhin Rogers langsam entleerten Schwanz melkte.
Roger sank außer Atem in seinen eigenen Stuhl.
Ich fürchte, Ihre junge Frau hat immer noch die Energie, geil zu werden, aber ich denke, es wird einige Zeit dauern, bis Sie oder ich sie wieder befriedigen können.
Ich lachte und nickte, meine Beine waren leer von so viel Sperma nach so langer Anhäufung und ich musste ihm zustimmen.
Warum laden wir die jungen Männer dort nicht ein, mit der kleinen Deni zu spielen? Aufgrund ihrer Reaktion bin ich mir sicher, dass es ihr gefallen wird?
Deni war immer noch zitternd und verzweifelt und lag nach ihrem letzten Orgasmus auf dem Tisch.
Ich lachte: Ist das nicht dein Ernst? Den Geräuschen dieser Frau nach zu urteilen, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie erschöpft sind.
Du unterschätzt diese Jungs, Gary, sie sind jung, männlich und verbringen ihr Leben damit, auf Swingerpartys zu spielen oder an den Stränden auf der Suche nach älteren, alleinstehenden Frauen zu patrouillieren?
?Ist es nicht? Wie ein Gesundheitsrisiko?
?In gewisser Weise? Ich denke, das könnte sein, aber müssen sie sich regelmäßig testen lassen?
?Woher weißt du das alles?? Ich fragte aus Neugier
Wie gesagt, komme ich oft hierher? Kenne ich viele davon?
Ich blickte auf den jetzt leeren Liegestuhl; Die Gruppe rauchte zusammen und tauschte ihre Erfahrungen mit der Frau aus, die offenbar zufrieden war und offenbar den Bereich verlassen hatte. Ich sah Deni an und versuchte zu verstehen, wie er sich fühlte.
Deni Baby, findest du diese Jungs hübsch? fragte Roger
Er murmelte leise, oder?
?Bist du immer noch geil??
Schon als ich sie ansah, konnte ich erkennen, dass sie immer noch äußerst erregt war. Ich hatte das Gefühl, Deni besser zu kennen, als ich mich selbst kannte, und ich wusste, dass wir wahrscheinlich nie wieder eine solche Chance für ihn bekommen würden. Ganz gleich, wie sehr Roger mich beruhigte oder welche Konsequenzen es für unsere Beziehung hatte, eine Million Sorgen um seine Gesundheit gingen mir durch den Kopf. Ich hätte nie gedacht, dass sie auf dem Tisch liegen und von einem Mann gefickt werden würde, der fast so alt ist wie ihr Großvater. Die Wahrheit war, dass er sich immer noch geil fühlte und aufgrund unseres Alters weder Roger noch ich die Kraft hatten, uns schnell zu erholen. Ich war traurig, aber ich wollte, dass er die wenigen Tage, die wir hier zusammen verbrachten, optimal nutzte.
?Also, Deni? Roger, willst du ihre großen Schwänze in deiner engen kleinen Muschi spüren? fragte.
Er sah mich schüchtern an und war offensichtlich nervös, sein Geständnis abzulegen.
?Ja?? sagte er fast flüsternd
Hör mal, Gary, warum rede ich nicht mit den Kindern und schaue, ob sie Interesse haben?
Ich half Deni vom Tisch auf und sie ließ sich in meine Arme fallen, schlang ihre Arme um meinen Hals, während sie sich zusammenzog, etwas Sperma lief aus ihrer Muschi und tropfte auf ihre Schenkel. Er küsste mich sehr zärtlich und leidenschaftlich.
Als hätte er meine Angst gespürt, sprach er sanft zu mir: Mach dir keine Sorgen, meine Liebe? Ich liebe dich immer noch so sehr? Ich liebe Dich sooo sehr? Auch wenn es mir Spaß macht, dass Roger mich fickt?
Roger kam lächelnd zurück, nahm Deni bei der Hand und führte Deni zu der Gruppe von vier sehnsüchtig wartenden jungen Männern und einem älteren Mann, der bei näherer Betrachtung in den Dreißigern zu sein schien. Was wirklich überraschte, war die Länge und der Umfang seines Schwanzes, der locker zwischen seinen Beinen hing und an zwei großen Eiern befestigt war. Wenn es einen solchen Wettbewerb gäbe, würden Roger und ich es schwer haben, mitzuhalten, selbst wenn sein Schwanz ausgelöscht wäre.
In kurzer Zeit erreichten sie alle Teile von Deni. Sie küssten sie, ihre langen Zungen drangen in ihren Mund ein, lutschten an ihren Brüsten und fingerten an ihrer Muschi.
Ich verspürte einen ziemlich starken Anflug von Angst und Eifersucht, aber ich wusste, dass er mich liebte und ich wusste, dass ich an der Reihe sein würde, aber im Moment wollte ich nur, dass er frei war und sich amüsierte. Sie führten sie zurück zum Liegestuhl und legten sie mit gespreizten Beinen auf den Boden. Einer der jungen Männer tauchte zwischen ihre Beine, brachte seinen Kopf auf die Höhe ihrer Muschi und begann, sie zu lecken. Deni hatte sofort einen Orgasmus; Ich sah zu, wie sie schauderte und mit ihren Hüften den Kopf des Mannes drückte. Ein anderer begann, sie auf ihre Lippen, Wangen und von der Seite ihres Halses bis zu ihren Brüsten zu küssen. Seine Erektion war deutlich sichtbar, lang und dick.
Einer der Männer küsste sie und steckte seine Zunge in ihren Mund, während die Hände der Frau die Schwänze der anderen beiden umschlossen und sie pumpten. Der Mann, der sie leckte, kletterte zwischen ihre Beine und führte seinen langen, dicken Schwanz mit ein paar Handbewegungen in ihre klatschnasse Muschi. Er drückte in sie hinein und sie schlang ihre Knöchel um seinen Rücken und bald stieß er in sie hinein und begann fast sofort, sie mit kräftigen Hüftstößen zu durchbohren.
Interessanterweise trat der alte Mann schweigend zurück und erlaubte den jungen Hengsten, Deni in den Wahnsinn zu treiben, was auf jeden Fall zu funktionieren schien.
Einer der Männer sah den Jüngsten an und drehte Denis Gesicht zu seinem Schwanz und führte ihn zu ihrem offenen Mund. Sein Schwanz war lang, nicht so dick wie der von Rogers, aber das machte er mit seiner beeindruckenden Länge wett. Er stieß hart zu und drückte trotz seiner Länge die Eier tief in ihre Kehle. Deni begann sofort zu husten und zu spucken. Trotz ihrer Unerfahrenheit wusste ich, dass sie ihr Bestes tat, um seinen Schwanz tief in ihre Kehle zu bekommen. Ich konnte deutlich sehen, wie sich ihre Kehle weitete. Er hielt ihren Kopf fest in seinen Händen und fickte ihr buchstäblich ins Gesicht.
Nachdem er ihre arme Muschi verwüstet hatte, stöhnte der Mann, sein Körper spannte sich an und seine Ladung wurde entladen. Er kam nach einer Weile heraus. Ein anderer Mann nahm schnell seinen Platz ein und rannte direkt in ihn hinein. Deni quietschte, aber ich war mir nicht sicher, ob es vor Schmerz oder vor intensiver Lust lag. Bald rammte er seinen Schwanz mit einer Kraft in ihre Muschi hinein und wieder heraus, die nur ein Mann seines Alters aufbringen konnte. Der Typ, der Denis Halsschmerzen bereitete, kam ebenfalls und leerte seinen Samen tief in ihre Kehle, sodass Deni nach Luft schnappte, bevor er sich zurückzog.
In etwa 20 Minuten fickten drei der Jungs Deni und spritzten in sie hinein, der andere spritzte ihr bereits in den Hals, Deni selbst hatte mehrere Orgasmen. Als der letzte von ihr entfernt wurde, konnte ich aus der Ecke der Liege sehen, wie ihre Muschi aufklaffte und sich eine große Pfütze Sperma auf den Liegekissen darunter sammelte. Denis Körper zitterte.
Der alte Mann hatte sich hart gestreichelt und als er seinen Schwanz sah, sah er jetzt riesig aus, mindestens 10 Zoll lang und so dick wie mein Unterarm. Er brachte sich in Position und drehte Deni so leicht um, wie ein Koch einen Hamburger umdreht. Er packte ihre Hüften, hob sie hoch und stieß in sie hinein, während er sich neben ihrem offenen Eingang aufstellte.
Deni schrie: Nein, es ist zu groß, oh, es tut weh, es ist zu groß, zu groß? aber sie achtete nicht darauf und zwang den bauchigen Kopf in sich hinein. Deni schrie. Ich wollte von meinem Stuhl aufstehen, entschlossen, einzugreifen und ihn zu beschützen, aber Roger packte meinen Arm, hielt mich zurück und bedeutete mir zu warten.
Deni schrie erneut, als er sich noch ein paar Zentimeter hineindrängte.
Verdammt, deine Frau ist ein strenger Junge, nicht wahr? Er drehte sich zu mir um, grinste und rief: Aber nicht nach heute Abend? Werde ich ihm eine Nacht bescheren, an die er sich noch lange erinnern wird?
Er schlug Denis hart auf den Arsch und brachte sie zum Quieken, bevor er noch ein paar Zentimeter in sie hineinstieß.
Genau, nimm meinen großen, alten Schwanz, du weißt, dass du ihn liebst, ihr lokaler Akzent war deutlich zu erkennen
Er rückte näher an sie heran, nur wenige Zentimeter entfernt, und versohlte sie erneut. Deni krümmte den Rücken und stieß einen langen Schrei aus. Ich bewegte mich erneut, versuchte verzweifelt zu verhindern, dass sie verletzt wurde, und bereute sofort, dass ich mich von diesen Männern misshandeln ließ, aber Roger hielt mich erneut zurück.
?Warten? sagte er und flüsterte mir ins Ohr.
Der Mann zog sich zurück und drückte sich dann nach vorne, wodurch die verbleibende Länge seines Schwanzes in sie hineingedrückt wurde. Deni schrie erneut, offensichtlich vor Schmerzen, aber ich bemerkte gleichzeitig auch ihren Orgasmus. Sein Körper begann zu zittern. Er zog sich zurück und rammte sie noch einmal, und dann noch einmal. Der alte Mann kam ihm nicht so vor wie die jüngeren Männer; Stattdessen leitete er ein stetiges, maßvolles Handlungsmuster ein. Er zog sie zurück, fast nach außen, dann wartete er, bis er sehen konnte, wie ihre Hüften versuchten, ihn hineinzuziehen, und stieß dann kräftig nach vorne. Sie schien bei jedem Stoß nach innen abzuspritzen, schüttelte heftig den Kopf und spritzte ihre Muschisäfte heraus, was die Sauerei, die sich auf dem Kissen unter ihr ausbreitete, noch verstärkte.
Sie verprügelte ihn erneut. Sag mir, wie sehr du meinen großen Schwanz liebst?
Ja, oh mein Gott, ja? er antwortete
Sie verprügelte ihn erneut. Sag es mir noch einmal und meinst du das ernst? Er zog sich fast vollständig zurück und wartete auf eine Antwort.
Ja, oh mein Gott, ich liebe deinen Schwanz, ich liebe ihn? er weinte zwischen ein paar Schluchzern
Sie schlug ihn erneut und hinterließ einen roten Handabdruck auf seinen Wangen.
Fick meine Muschi mit deinem großen Schwanz, will ich das? Ich will es?
Er verprügelte sie erneut und hielt sich immer noch davon ab, sie anzugreifen.
Oh mein Gott, oh mein Gott, bitte fick meine kleine Muschi mit deinem großen Schwanz, ich brauche es so dringend? Bitte oh bitte fick mich? zurückstellen, zurückstellen?
Die Worte, die aus seinem Mund kamen, verblüfften mich; Er sah dem Deni, den ich kannte und liebte, so ähnlich.
Er hielt sich immer noch zurück und folterte sie, indem er die runde Spitze seines Schwanzes direkt in sie hinein bewegte.
Oh Gott, ich bin froh, bitte fick mich?, Denis Stimme klang verzweifelt
Er entspannte sich und stieß mit seiner ganzen Länge in sie hinein, bis er mit einem Schlag den Boden erreichte. Deni grunzte und ihr Körper verkrampfte sich, wodurch ihre Flüssigkeit herausströmte. Er blieb tief in ihr.
?Sagen Sie Ihrem Mann da drüben, wie gut er sich fühlt? Er schlug sie hart
Sie schrie und er schlug sie erneut? ?Sag ihm?
Er drehte sein Gesicht zu mir, in seinen Augen standen Tränen. Oh mein Gott, Schatz, ist es zu groß?
Der Mann zog sich wieder zurück und bewegte Denis Hüften, was dazu führte, dass sie instinktiv versuchte, seinen Schwanz drinnen zu halten.
? Sag ihr, wie gut sich mein Schwanz anfühlt?
Oh mein Gott, Schatz, sein Schwanz ist verrückt, so groß, fühlt sich so gut an, so gut?
Er belohnte sie, indem er noch ein paar Minuten lang in sie eindrang und ihr eine scheinbar endlose Reihe von Orgasmen bescherte.
?Deine Muschi gehört mir, niemand hat Lust auf meinen großen Schwanz in deiner Muschi, oder??
?Nein, niemand?? Denis Antwort schockierte mich
Der Mann zog sich zurück, diesmal direkt, sein glänzender Schwanz glänzte von ihren Säften, ihre Muschi klaffte und dehnte sich weiter, als ich es jemals gesehen hatte.
Nein, bitte, ich will ihn zurück, ich will ihn wieder in mir haben, bitte?, Denis Stimme klang wirklich verzweifelt.
?Sag mir, wem deine Muschi gehört?
Oh mein Gott, wirst du es mir zurückgeben? Stimmt das, hast du es?
Jetzt sag deinem Mann, wem deine Muschi gehört?
?Du tust?
Er verprügelte sie, hielt sich aber immer noch zurück, seinen Schwanz noch einmal in sie zu stecken. Ich sagte, sag es deinem Mann?
Sie sah mich mit Tränen in den Augen an. Es tut mir so leid, Schatz? Es tut mir so leid. Hat sich jemals etwas so angefühlt? Ich liebe dich mehr als das Leben selbst, aber Muschi? Mein Gott? Fühlt es sich unglaublich an? Er brach auf dem Boden zusammen, weinte, brach auf der Sonnenliege zusammen und Tränen flossen aus seinen Augen.
Sie schrie unter Tränen: Fick mich. Oh mein Gott, fick meine Muschi… wirst du mich mit deinem großen Monsterschwanz ficken?
Ist mein Herz gesunken? Was habe ich getan, Roger, was habe ich getan?
Beruhige dich, Gary, morgen wird alles gut, siehst du? Mach dir keine Sorge? Sagen wir alle Dinge im Eifer des Gefechts? Einfach der Mehrheit folgen?
Seine Worte funktionierten nicht. Ich war immer noch geschockt von den Worten, die gerade aus dem Mund meiner Denis gekommen waren, mein Gehirn schmerzte von unzähligen Gedanken und Gefühlen, ein überwältigendes Schuldgefühl für das, was ich zugelassen, nein, gefördert hatte. eine andere Emotion unterdrücken.
Mit einer Bewegung führte der Mann sein 10-Zoll-Rohr vollständig in sie ein, was Deni dazu brachte, vor Schmerzen zu schreien, als sie einen Ganzkörperorgasmus erlebte; Er reagierte, indem er stärker drückte und schneller wurde. Deni war im Orgasmus, unkontrollierbar, murmelte zusammenhangslos, schluchzte, zuckte bei jedem Stoß, ihre Säfte sprudelten, ihre Schluchzer verwandelten sich in Schreie sexueller Glückseligkeit. Er begann stärker zuzustoßen und plötzlich krümmte er grunzend seinen Rücken und drang in sie ein. Sperma strömte aus dem Rand ihrer Muschi, während er weiter stieß.
Deni brach bewusstlos, fast komatös, zu Boden. Sie lag regungslos da, bis auf ein gelegentliches Schaudern aufgrund der Nachbeben, scheinbar in einem Zustand sexueller Ekstase, ihre Energie war durch die nicht enden wollende Flut von Orgasmen erschöpft, ihr Körper war erschöpft.
Der alte Mann zog sich mit einem hörbaren Geräusch aus ihr heraus und eine große Menge Sperma floss heraus.
Gehört jetzt alles euch, Kinder? Aber ich werde ihre Muschi nicht benutzen, das hilft heute Abend doch niemandem, oder?
Die vier jungen Männer masturbierten langsam, während sie dabei zusahen, wie der ältere Mann Denis in seine arme, überdehnte Muschi hämmerte. Der Mann, der sie in die Kehle gefickt hatte, kramte zuerst in einer nahegelegenen Tasche, die neben der DJ-Kabine abgelegt worden war, und holte eine Tube Gleitgel heraus.
Sie spritzte in ihre Hand und massierte und schmierte seinen Schwanz. Dann ging er zu Deni, spreizte ihre Wangen und drückte noch mehr in ihren Anus. Er stieß seinen Schwanz hart in sie hinein, aber sie zuckte nicht einmal, sie lag einfach nur schluchzend und keuchend da und begann noch einmal, in sie einzudringen, bis sie nach ein paar Minuten tief in ihren Darm spritzte. Er glitt weg, sein glänzender Schwanz schwang immer noch hart von einer Seite zur anderen. Jemand anderes nahm ihren Platz ein und fickte ihren armen Arsch auf die gleiche Weise hart, bevor er selbst kam. Ihr Arsch blieb offen, um sich ihrer Muschi anzuschließen, als er sich aus ihr herauszog. Die anderen beiden wichsten und drehten Deni mit dem Gesicht nach unten auf das Bett. Seine Augen waren geschlossen, fast bewegungslos. Eine riesige Ladung Sperma spritzte aus seinem Schwanz und spritzte ihr ins Gesicht und auf ihre Brüste, dann packte sie eine Handvoll ihrer Haare, um seinen Schwanz abzuwischen. Nach ein paar Minuten schoss der letzte Mann seine Ladung über Deniss bewegungslose Gestalt und wiegte seinen Schwanz hin und her, um sicherzustellen, dass sein Sperma ihr Gesicht, ihre Brüste und ihren Bauch traf.
Die fünf Männer gingen leise, lachten und zündeten Getränke an und ließen Roger und mich mit Deni allein. Ich warf meinen Stuhl weg und rannte zu ihm. Er war sowohl körperlich als auch emotional erschöpft. Roger gesellte sich zu mir.
Soll ich dir helfen, ihn zurück in dein Zimmer zu bringen? fragte Roger, während er Deniss zerbrechlichen und misshandelten kleinen Körper mitfühlend betrachtete. sagte er fast entschuldigend. Ich war voller Wut auf ihn, oder besser gesagt, ich war wütend auf mich selbst, weil ich Deni zu einem Massenausbruch überredet und ermutigt hatte. Sie waren unhöflich, während Roger zumindest einigermaßen respektvoll war; Diese Gruppe von Männern hatte sie körperlich ausgenutzt und sie in einem körperlichen und emotionalen Zustand zurückgelassen, von dem ich nicht sicher war, ob ich ihn wieder gutmachen könnte.
Wir halfen ihm auf und legten jedem von uns einen Arm um den Hals, um sein Gewicht zu stützen. Seine Beine waren wackelig und er schwankte häufig, als er auf unser Zimmer zuging. Wir legten ihn mit dem Gesicht nach oben auf das Bett. Ich ging ins Badezimmer und holte ein paar nasse Gesichtstücher heraus. Als wir zurück ins Schlafzimmer kamen, begannen Roger und ich langsam, das Sperma von ihrem Gesicht und Körper zu wischen. Ströme von Sperma waren aus ihrer Muschi geflossen und trockneten nun an ihren Schenkeln und waren von ihren Haaren bedeckt.
Schau mal, Gary? Ich weiß, dass du wahrscheinlich wütend darüber bist, aber warum bleibe ich nicht hier, ihr habt beide so viel durchgemacht? Du und Deni? Lass uns etwas schlafen, ich helfe dir, die Dinge am Morgen zu regeln. Habe ich das schon oft vor Gary gesehen? alles wird gut? vertrau mir?.
?Okay, glaube ich? Ich war mir nicht sicher, ob ich wütend werden und Roger schlagen oder ihm für seine Unterstützung danken sollte.
Wir legten uns neben ihn ins Bett, einer auf jeder Seite. Deni war in einen tiefen, aber sehr unruhigen Schlaf gefallen; Während er schlief, murmelte er immer wieder etwas Unverständliches. Ich lag da, streichelte ihr Haar und dachte darüber nach, was der morgige Tag bringen würde. Roger schlief schließlich ein, zumindest vor mir, aber mein Geist war zu sehr aufgewühlt und ich konnte nicht einschlafen, während ich immer wieder an die unvorstellbaren Sorgen dachte, die Frau zu verlieren, die ich liebte. Irgendwann in der Nacht herrschte schließlich Schlaf, der Schlaf muss vorherrschen, ich muss eingeschlafen sein, aber ich bin mir nicht sicher, wann und wie lange.
In meinem ersten Wachzustand hörte ich Denis leises Flüstern zusammen mit den sanften Bewegungen des Bettes. Ich öffnete ein Auge, aber es war immer noch ziemlich dunkel; Ich dachte, es wäre kurz vor Sonnenaufgang.
Im trüben Licht konnte ich Deniss schattenhaftes Profil sehen, wie sie über Rogers Schwanz hockte, während er sie sanft fickte. Sie kniete mit ihren Beinen auf beiden Seiten von ihm, ihm zugewandt, ihre Hände stützten ihr Gewicht auf seiner Brust und bewegten langsam ihre Hüften über ihm. Es kam mir wie eine Wendung des Schicksals vor, dass ich Deni zum ersten Mal neben ihrem schlafenden Ehemann gefickt hatte und sie nun erneut gefickt wurde, während ich schlief. Ich verspürte den Drang, wütend zu werden, weil ich sie auf frischer Tat ertappt hatte, aber da das nichts nützen würde, zwang ich mich, meine Gefühle zu kontrollieren und entschied mich stattdessen dafür, so zu tun, als würde ich schlafen.
Was habe ich getan, Roger, hatte ich zu große Angst? er flüsterte
Roger stöhnte leise, als er sich ihr näherte.
?Habe ich einige schreckliche Dinge gesagt? Meinte ich sie nicht? Ehrlich gesagt, nicht wahr? ?
Ich weiß, Deni, ich weiß? Sagen wir alle im Eifer des Gefechts dumme Dinge?
Habe ich solche Angst, dass ich ihn verliere?
?Deni? Er liebt dich. Ist es für jeden klar, dass er verrückt nach dir ist? Und ich bin sicher, du liebst ihn?
?Ja? Flüsterte Deni und drückte ihre Hüften etwas weiter.
?Hmm? Er murmelte: Dein Schlitz fühlt sich so gut an?
Deine Muschi ist auch so, junge Dame, ist deine Muschi auch so?
Vertrau mir, vertraue deinem Onkel Roger?
Deni kicherte und versuchte es zu unterdrücken, indem sie ihren Mund mit einer Hand bedeckte.
?Shhh…? sagte Roger leise, das ist ein privater Fick zwischen dir und mir, wir wollen sie doch nicht wecken, oder?
?NEIN? Sie sagte flüsternd: Aber es fühlt sich so schön an, so beruhigend und sanft?
Roger hob seine Hände und begann, ihre Brüste und Brustwarzen zu massieren.
Deni stöhnte leise, beschleunigte ein wenig, versuchte aber, das Bett nicht zu sehr zu schütteln.
?Oh?? flüsterte Roger, die Art, wie du mich hältst, ist erstaunlich.
Und dein Schwanz ist auch großartig, Roger, ich liebe die Art, wie er sich in mir anfühlt?
Nur um es zu beweisen, musste sie ihn mit den Muskeln in ihren Wänden fester gehalten haben, während sie ihre Augen schloss und stöhnte.
Er sah mich direkt an und ich schloss schnell meine Augen. Scheinbar erfreut darüber, dass sie mich nicht geweckt hatte, zeigte die Bewegung des Bettes, dass sie etwas schneller wurde und ihr leises Stöhnen drängender klang.
Ich habe Angst, dass ich jeden Moment abspritze, Deni?
?Ich auch? er antwortete
Sie beugte sich vor, drückte ihre Brust an seine und küsste ihn; Sie küssten sich weiter, da sie beide gleichzeitig kamen. Nicht die wilden, verrückten Orgasmen, die sie in der Nacht zuvor hatte, sondern nur eine innige Entspannung. Als ich diese Orgasmen mit Deni teilte, wusste ich, wie zutiefst sinnlich ihre Orgasmen sein können.
Er rollte sie auf seinen ausgestreckten Arm und sie schliefen ein.
Also bin ich wieder eingeschlafen.
Bin ich am nächsten Morgen vor ihnen aufgewacht? Interessanterweise schnarchte Roger, während Deni noch schlief, mit dem Gesicht nach unten, den rechten Arm wie ein Kissen unter dem Kopf verschränkt. Ich stand leise aus dem Bett und ging leise auf die Terrasse. Die frische Morgenluft war perfekt, der Himmel tiefblau und es gab keine einzige Wolke. Vögel zwitscherten und das Meer glitzerte mit sanften Wellen. Wäre es schön, wenn es ein anderer Tag wäre? aber heute schien die Welt grau geworden zu sein? Ich musste ernsthaft nachdenken.
Vielleicht war ich eine halbe Stunde dort, habe aber tatsächlich den Überblick über die Zeit verloren? Die Zeit spielte keine Rolle. Der einzige Gedanke, der mir in den Sinn kam, war Deni. Deni war meine Liebe, mein Leben, sie war mein Ein und Alles. Die Worte, mit denen sie mir den Schwanz dieses Mannes beschrieb, widersprachen den Worten, die sie Roger in den frühen Morgenstunden zuflüsterte, und warum liebten sie sich so privat? Alle Gedanken drehten sich in meinem Kopf.
Das Geräusch der sich öffnenden Schiebetür erregte meine Aufmerksamkeit, und als ich mich umdrehte, um zu sehen, wer herauskam, stand Deni mit gesenktem Blick da, als hätte sie Angst, mich anzusehen.
Es herrschte Stille zwischen uns, eine bedeutungsvolle Pause, niemand wagte es, die Regel des Schweigens zu brechen und zuerst zu sprechen. Ich drehte mich wieder zum Meer um und suchte nach einem Gefühl der Ruhe. Er kam auf das Deck, stand schweigend neben mir und blickte auf das Meer hinaus.
?Gary?? Denis sanfte Stimme durchbrach die Stille
?ICH? Brauche ich wirklich, dass du mir zuhörst? Bitte? Bitte hören Sie mir zu, bevor Sie etwas sagen oder eine Entscheidung treffen. Seine Stimme war sanft, liebevoll, aber äußerst ernst.
Ich nickte wortlos und er fuhr fort
?Was habe ich gemacht? mit diesen Jungs letzte Nacht? Muss ich ehrlich zu dir sein? War es eine unglaubliche Erfahrung? Nur das? Handelt es sich um ein einmaliges Erlebnis? Und ich bereue es nicht? Es war überwältigend, aber bitte glauben Sie mir, dass ich wirklich ehrlich zu Ihnen bin. Aber war das nicht ich? Und ist es nicht das, was ich will?
?Was habe ich dir gesagt? diese schmerzhaften Dinge?? Er hielt inne, seine Stimme zitterte. Er war offensichtlich nervös.
?? aber ich habe nichts davon so gemeint? Nichts? Waren das nur dumme Gefühle? dumme Dinge, die ich im Eifer des Gefechts empfunden habe?
Es tut mir so leid, wenn ich dich verletzt habe? Ich meine, von ganzem Herzen… hatte ich nie vor, dich damit zu verletzen? Hast du keinen Sex mit ihnen? Du hattest nicht einmal Sex mit Roger? keiner?
Nichts und niemand ist in meinem Leben wichtiger als du? Noch???, fing sie an zu weinen, ?Immer noch??Ich habe solche Angst, dass ich dich verliere? Habe ich einfach keine Angst? Habe ich solche Angst?
Ich lauschte seinen Worten und schaute auf das Meer hinaus, um meine Gedanken zu klären und meine Gefühle zu beruhigen.
Diese Reise war ein Fehler. War es meine Schuld, dich hierher zu bringen? Ich wusste, was passieren könnte oder passieren könnte, sagte ich und bereute die Reservierung.
?Nein, nein, es war kein Fehler? antwortete mit einem überraschend durchsetzungsfähigen Ton? Dieser Urlaub war das erstaunlichste Erlebnis, das ich je in meinem Leben gemacht habe. Ist es so ein großartiger Ort? Haben wir also die Chance, diese paar Tage mit Ihnen zu teilen? So wunderbar, verträumt? Aber ja, ich habe den Sex genossen, wenn du die Wahrheit wissen willst. Gary, es hat mir immer Spaß gemacht, mit dir zu schlafen. Bist du ein unglaublicher Liebhaber? Und brauche ich normalerweise niemanden außer dir? Aber ja, ich werde es dir sagen? Ich habe es wirklich genossen, Sex mit Roger zu haben, und ich habe es tatsächlich genossen, letzte Nacht Sex mit diesen Jungs zu haben, auch wenn es hart war? Ich wurde noch nie so hart gefickt. Ich habe noch nie einen so riesigen Schwanz gespürt wie letzte Nacht. Habe ich diesen Urlaub nicht so oft abgespritzt, wie ich ihn mit dir verbracht habe? Ist das alles wahr? Aber es war eine unglaubliche Erfahrung? Bitte hassen Sie mich nicht dafür? Weil mir keiner von ihnen wichtiger ist als du? Bist du das nicht? Sind sie nicht der Mann, den ich liebe? Sind sie nicht der Vater dieses Babys, das in mir heranwächst?
Ich sah ihr ins Gesicht, Tränen flossen aus ihren Augen und liefen über die Seiten ihres Gesichts.
Ich hasse dich nicht. Ich liebe dich?
Ich drehte mich zu ihm um, nahm seine Hände in meine und hielt sie fest, zögerte, wirklich zu sagen, was mir durch den Kopf ging. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte oder wie ich sagen sollte, was ich sagen wollte. Ich wollte nur eines und das war Deni.
?ICH ? Ich weiß nicht, wie ich das fragen soll, oder, Deni? Bin ich darin nicht gut?
Er blickte mir aufmerksam in die Augen, als wollte er irgendwie meine Gedanken lesen? ?Sag es einfach?
Ich zögerte noch eine Weile, die richtigen Worte zu finden, aber sie schienen mir im Gedächtnis zu bleiben.
Deni wartete geduldig, ohne etwas zu sagen oder mich zum Beschleunigen zu zwingen. Endlich fand ich den Mut zu sprechen, auch wenn es nicht die richtigen Worte waren.
Deni, ich habe ein wahnsinniges Verlangen nach dir gehabt, seit ich dich das erste Mal gesehen habe? Ich war besessen davon, wie jung, frisch und sexy du warst. Habe ich einen Fehler gemacht, als ich dich ausgenutzt habe, als du betrunken warst? so falsch? Vielleicht ist es falsch, dass ich all diese Dinge getan habe, die zwischen Ihnen und Ihrem Mann stehen? Aber ich kann nicht anders, oder? Nein, warte, stimmt das nicht? Da ich im Hinterkopf wusste, was hätte passieren können, hätte ich mich anders entscheiden können, diese Dinge nicht zu tun und dich nicht hierher an diesen Ort zu bringen. aber ich habe mich dafür entschieden? Ich wollte? Du warst eine unschuldige Blume und ich habe dich verdorben … Habe ich die Leidenschaft in dir geweckt, deine Augen geöffnet und dich befreit? Ich hasse dich nicht, Deni, ich hasse mich selbst dafür, dass ich dich von deinem echten Ehemann entfremde, dich verführe, dich ausbeute und dich sogar schwängere.
Ich hielt inne und holte Luft, damit mein armes Gehirn aufholen konnte, bevor ich fortfuhr.
?Jedoch ? Trotz alledem? Ich habe mich in dich verliebt? tief verliebt? War es nicht der Gedanke, Sex mit anderen Männern zu haben, der mir Angst machte, oder war es vielleicht der Albtraum, nicht gut genug für dich zu sein? Dich zu verlieren? Weil ich nicht so jung und männlich bin wie diese jungen Männer? Ist mein Schwanz nicht so groß wie der von Roger? Ich habe nicht die Ausdauer, die ich hatte, als ich in meinen 20ern war. Ich bin ein 45-jähriger Mann, alt genug, um dein Vater zu sein, und du bist ein junger, gesunder 21-jähriger Mann mit einem unstillbaren Appetit auf Sex, für dessen Entfesselung ich verantwortlich bin. Ich hasse dich nicht, Deni? Ich habe Angst, dass du meiner überdrüssig wirst, dass dir irgendetwas an mir fehlt, dass ich nicht gut genug für dich sein werde, und das macht mir schreckliche Angst.
Deni wollte gerade etwas sagen, aber ich legte meinen Finger auf ihre Lippen, um sie zum Schweigen zu bringen.
Bin ich das? Ich bin nur ein Mann, der das Verbrechen begangen hat, sich in eine Frau zu verlieben, in die ich kein Recht habe, mich zu verlieben? und sie in eine Welt sexueller Erfahrungen hineinziehen, die du beschützen musst? Ist mein Satz also dieser? Liegt es in meiner Verantwortung, die Konsequenzen zu tragen?
Deni versuchte noch einmal zu sprechen, aber ich benutzte meinen Finger, um sie zum Schweigen zu bringen. Gab es eine Sache, die ich unbedingt sagen wollte? Ihn fragen? und es fiel mir schwer, den Mut zu finden. Ich grub tiefer, vielleicht tiefer als jemals zuvor in meinem Leben, hielt ihre Hände und schaute in ihre wunderschönen Augen.
Deni, habe ich nicht absolut das Recht, dir diese Frage zu stellen? Aber ich sehe keine andere Möglichkeit, soll ich alles riskieren und dich fragen?
Denis Gesichtsausdruck veränderte sich zu einem Ausdruck von Neugier und Verwirrung. Ich hielt immer noch deine Hände fest
Ich ließ mich auf ein Knie nieder.
?Deni? Meine Liebe? Kennst du alle meine Fehler, alle meine Mängel, alle meine Fehler? ?
Ich zögerte einen Moment und zitterte? ?Willst du mich heiraten??
Denis Gesicht war fassungslos und schockiert. Nun war er an der Reihe, mit einem Kopf voller Millionen von Fragen zurückzukehren. Ihre Augen füllten sich mit Tränen und sie warf sich auf mich: Ja, ja, ja? Ich werde dich tausendmal heiraten, ja?. Sie schlang ihre Arme um meinen Hals und küsste mich mit all ihrer Energie. Die Wucht, mit der er sich auf mich stürzte, brachte mich aus dem Gleichgewicht, und am Ende küssten und umarmten wir uns beide auf dem Decksboden.
Ich konnte meinen Ohren nicht trauen? Hat er gerade ja gesagt? Wirklich? Hat sie gesagt, dass sie ihren Mann verlassen, sich scheiden lassen und mich heiraten würde? … mein Herz klopfte.
In diesem Moment öffnete sich die Deckstür und Roger stand da und klatschte: Bravo, bravo? Ist hierfür ein Champagnerfrühstück erforderlich? Du musst mir verzeihen, ich gebe zu, ich habe auf euch beide gehört. Ihr seid beide verrückt, ja, aber seid ihr ein süßes Paar?
Deni war glücklich und lächelte, und ich war erleichtert, erleichtert darüber, dass sich die schlimmsten meiner Befürchtungen als meine eigene Paranoia und nicht als Realität herausstellten.
?Hat dich das nicht schockiert?? Ich habe Roger gefragt
Nein, überhaupt nicht, ich wusste, dass Sie nicht Ehemann und Ehefrau sind? Kommen Mann und Frau nicht hierher? Zumindest nicht mit ihren eigenen Ehemännern oder Ehefrauen?
Deni und ich lachten beide
Wir gingen alle zum Kaffee und Frühstück in die Strandbar, Deni klammerte sich an meinen Arm und lief wie ein kleines Kind auf und ab. Es gab keine Spur von den Ereignissen der vergangenen Nacht, da die Säuberung wahrscheinlich bereits in der Nacht zuvor erfolgt war. Wenn man bedenkt, wie ruhig der Barbereich war, dachte ich, dass viele Gäste auscheckten. Roger schenkte jedem ein Glas Champagner, um unsere Verlobung zu feiern.
Ihr zwei verspricht mir etwas? rief Roger.
Was ist das? Fragte Deni.
?Bekomme ich eine Einladung zur Hochzeit?
?Definitiv? Deni antwortete fast sofort: Vielleicht könntest du die Braut ficken? fügte er hinzu und kicherte wie er selbst.
Als ich einen Schluck Kaffee trank, verschluckte ich mich fast an Denis‘ Kommentar.
An Deni: Sie müssen bedenken, dass das, was in Jamaika passiert, in Jamaika bleibt, sagte Roger feierlich. Nirgendwo sonst würde ich im Traum daran denken, über die Grenzen zu gehen, besonders nicht bei Ihrer Hochzeit?
?Bekomme ich vor der Urteilsverkündung eine letzte Anfrage?? Fragte Deni.
Satz?… ist Heiraten ein Satz für mich?, sagte ich, ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, ob Deni einen Scherz machte oder nicht, aber er war definitiv in einer fröhlichen und leicht frivolen Stimmung.
?Nur ein Scherz, dumm? sagte er und stieß mich an. Deni war wieder in seiner normalen Spiellaune; Es war ein Teil seiner Persönlichkeit, der mich zu ihm hinzog und mir das Gefühl gab, wieder jung zu sein.
?Ernsthaft?? Ich möchte noch eine Nacht Sex haben, solange ich noch hier bin, aber nur mit euch beiden, sagte er. Versprich mir einfach, dass du nicht verletzt oder eifersüchtig wirst und keiner von euch darüber streiten wird, ob ich Sex mit dir, meiner Liebe, Roger, oder mit euch beiden haben soll? zwinkerte.
Roger stimmte sofort zu, was ich natürlich auch von ihm erwartete.
?Ich habe eine Krankheit?? Ich sagte: Lasst uns die Beach Boys nicht verwechseln?
?Zustimmen? sagte Deni schnell, Ich will nur dich, Schatz, und Roger, der uns so ein guter Freund war?
Ein Lächeln breitete sich auf Rogers Gesicht aus und er sah mich an, fast selbst ungläubig, dass sie so für ihn empfand.
?Sollen wir zusammen schwimmen gehen?
Nun, ich würde gerne mit Ihnen beiden schwimmen gehen, aber wenn Sie mich jetzt entschuldigen würden, ich muss noch einiges an Schlaf nachholen und ein paar Dinge erledigen. Wir sehen uns später.
Wir verabschiedeten uns von Roger und verbrachten den Vormittag damit, im Meer herumzutollen, einander am Strand zu jagen, uns im Sand zu wälzen, zu küssen und zu kuscheln und dann zurück ins Wasser zu rennen, um uns abzuspülen. Ich hielt sie an mich und wir küssten uns nicht nur mit der Hitze der Lust, sondern auch mit Liebe.
Als wir Hand in Hand zum Barbereich gingen, blieb Deni stehen und drehte mich zu ihm um. Ich brauche … ich meine, ich möchte etwas tun, Schatz, es ist wichtig. Kannst du mir also bitte ein paar Minuten Zeit für mich geben?
Selbstverständlich habe ich seine Wünsche und seine schwierige Situation respektiert. Obwohl sie zugestimmt hatte, mich zu heiraten, hatte sie sich noch nicht der Herausforderung gestellt, Dave die Neuigkeit zu überbringen. Ich konnte mir nur vorstellen, welchen Druck es auf ihn ausüben würde. Ich setzte mich auf einen Hocker an der Bar und bestellte einen Drink.
Deni war lange weg, länger als ich erwartet hatte. Ich machte mir Sorgen um ihn und ging zurück in unser Zimmer. Deni saß auf dem Bett und blickte auf ihr Handy. Ihre Augen waren vom Weinen geschwollen und ein Tränenfleck war deutlich auf ihrer Wange zu sehen. Ich klopfte an die Glasscheibe der Tür und er blickte auf; Ein schwaches Lächeln begrüßte mich.
Ich ging zum Bett, setzte mich neben ihn und wartete darauf, dass er etwas sagte, ohne etwas zu sagen.
Er seufzte tief und sah mich an. ?Fertig?
Was?, mein Herz ist sich nicht sicher, ob er unsere Beziehung oder seine Ehe meint.
?Ich sagte ihm?
?Über uns??
?Habe ich dich nicht namentlich erwähnt? Habe ich ihm gesagt, dass ich jemand anderen gefunden habe?
Das muss unvorstellbar schwer für dich sein? Ich sagte mit Verständnis. Mir wurde klar, wie viel Sie in sich selbst und Ihre Ehe investiert haben.
Er sagte, er habe den Verdacht, dass ich jemanden hätte, also habe ihn das nicht überrascht?
Das ist wahrscheinlich nur Gerede, Schatz?
?Es ist nur? Könnte ich mich dir nicht hingeben? Ich bin damit einverstanden, dich zu heiraten, aber werde ich trotzdem in meiner Ehe bleiben? nicht beide? Ich musste mich entscheiden und heute habe ich mich für dich entschieden? Und bin ich wirklich glücklich? Ich möchte bei dir sein? Verbringen wir diesen Feiertag? Ist das so toll? Werde ich nicht nach Hause gehen, wenn wir nach Hause fliegen? Während er bei der Arbeit ist, hole ich ein paar Dinge, die ich möchte, und meine Kleidung ab und bringe sie zu dir nach Hause. Wenn das kein Problem ist?… ist der Rest ok? Können Anwälte damit umgehen?
Ich legte meinen Arm um sie und umarmte sie. Natürlich? Kein Problem, mehr als das?
?Warum also die Tränen?? Ich war immer noch besorgt um ihn.
?Ich weiß nicht? Ich finde? Dies ist nur ein Abschied von einem großen Teil meines Lebens, aber nachdem ich Sie kennengelernt habe, wurde mir klar, dass ich einen Fehler gemacht habe. große Zeit?
Erinnerst du dich, Schatz, wenn du und Dave nicht geheiratet hätten und auf die andere Straßenseite gezogen wären, hätte ich dich wahrscheinlich nie getroffen?, versuchte ich ihr dabei zu helfen, die positive Seite zu sehen.
Ich frage mich, was sie bei Grillpartys in der Nachbarschaft sagen werden? Werden die Leute also so schlecht über uns reden?
Lass sie gehen, es spielt keine Rolle, aber ich mache mir darüber keine Sorgen, vor allem die wichtigen, ich kenne sie schon lange, sind sie meine Freunde? Wird es ihnen gut gehen?
Was ist mit deiner Tochter, was wird sie sagen?
Lass mich auf diese Süße aufpassen, sie wird wahrscheinlich Mitleid mit mir haben, aber wird sie zur Besinnung kommen, wenn sie es versteht? Und wer weiß, vielleicht werden Sie am Ende Freunde?
Denis Gedanken schienen so zerstreut zu sein, dass er sich Sorgen um Dinge machte, über die er sich im Moment keine Sorgen machen musste.
Worüber ich mir immer noch Sorgen mache, ist: Wirst du dich mir gegenüber komisch verhalten oder wirst du wütend, weil du so viel Sex mit anderen Leuten hast?
Ich umarmte ihn fest und meine Gedanken gingen all die widersprüchlichen Gefühle durch, die ich in den letzten Tagen erlebt hatte.
Wie gesagt, meine einzige Angst war, dich zu verlieren? Ich hatte Angst, dass du merken würdest, dass ich keine 20 bin und dass du so viel Neues erlebt hast… dass dies irgendwie der Anfang vom Ende für uns sein würde. Hatte ich Angst?
Du wirst mich nie verlieren, Gary? Du bist so viel mehr für mich
?Habe ich diese Gefühle in dir geweckt, deine Augen geöffnet, dich mit neuen Möglichkeiten bekannt gemacht? Plötzlich fühle ich mich unsicher?
Ja, hast du diese Gefühle in mir geweckt? Ich liebe dich dafür? Und ja, ich genieße Sex, oder? Und ich würde gerne irgendwann mit dir hierher kommen, wenn wir könnten, oder?
Ich habe aber noch eine Frage? und möchtest eine ehrliche Antwort? Scheint es dir zu gefallen, Roger bei uns zu haben? Wir haben viel Zeit mit ihm verbracht und du scheinst ihn wirklich zu lieben? Es ist also eine einmalige Gelegenheitssache für eine Nacht, oder?
Deni sah mich an, hielt meine Hand fest und zögerte, während sie darüber nachdachte, was sie antworten sollte. ?Mag ich ihn? zu viel? Als ich ihn zum ersten Mal an der Bar traf, dachte ich? Gibt es also nichts? Ist er nur ein weiterer Typ an der Bar? Dann sah ich seinen Schwanz und ja, das machte mich an, aber ich tat ihn als Idioten ab, der wahrscheinlich nach leichtem Sex suchte. Je mehr ich mit ihm redete, desto wärmer wurde ich für ihn? In gewisser Weise tat es mir leid, dass er seine Frau verloren hatte. War es schön, als ich mit ihm getanzt habe? Nicht, weil du kein guter Tänzer bist, nicht, weil du ein guter Tänzer bist, ich weiß nicht, nur die Atmosphäre der Umgebung für diesen Moment? Also ja, ich habe sie geküsst, es war wunderschön und ich war unglaublich geil. Aber von nun an scheint er ein guter Freund für uns zu sein. Und dann habe ich mich von ihm an unserem Tisch ficken lassen? Das war wirklich aufregend, vor allem weil du bei mir dabei warst? Ich fühlte mich so ungezogen, aber weil du da warst, fühlte ich mich dabei sicher? Und hat es sich gut angefühlt? Ist es besser als schön? Fühlte sich sein Schwanz großartig an?
Ich hörte aufmerksam zu und schätzte seine Offenheit mir gegenüber.
Okay, ich werde dir etwas sagen, was du vielleicht nicht gerne hören würdest, aber denke daran, dass ich dich wirklich liebe und nichts, was ich sage, meine Gefühle für dich ändern kann.
er machte weiter
Letzte Nacht, ich weiß nicht mehr wann, war es noch dunkel und ich bin aufgewacht. Nachdem diese Kerle mich gefickt haben, kann ich mich nicht erinnern, dass es endete, ich kann mich nicht einmal daran erinnern, eingeschlafen zu sein. Ich bin gerade aufgewacht und es tut mir so leid, was ihnen passiert ist und dass ich dich mit dem, was ich gesagt habe, verletzt habe. Roger wachte auf und schien zu wissen, dass ich weinte. Hat er mich an sich gezogen und gehalten und mein Haar gestreichelt und versucht, mich zu trösten und zu beruhigen?
nahm einen tiefen Atemzug
Du hast immer noch tief und fest geschlafen und ich hatte das Gefühl, dass ich wegen dem, was passiert ist, nicht zu dir gehen und dich umarmen konnte. Hat es mir in diesem Moment gefallen? Dachtest du, ich hätte dich verloren, obwohl du bei mir warst? Ich kam mir so dumm und dämlich vor und würde deshalb den wichtigsten Mann in meinem Leben verlieren? Du Roger sah aus, als würde er sich wirklich darum kümmern, und ich küsste ihn auch. Also habe ich sie tatsächlich geküsst und dann führte eins zum anderen und wir liebten uns. Ich meine nicht, dass ich mich von ihm ficken ließ, ich meine, haben wir miteinander geschlafen? Er war sanft, beruhigend und sein Schwanz fühlte sich wirklich gut in mir an und gab mir dieses Gefühl der Ruhe. Also ja, ich liebe Roger wirklich, er ist wirklich wie mein liebster alter Onkel und er liegt mir am Herzen. Bedeutet das nicht, dass ich in ihn verliebt bin? Ich bin in dich verliebt, aber gibt es hier etwas, das dir vielleicht nicht gefällt? Ich möchte ihn nicht als Teil unseres Lebens verlieren? So etwas wie eine Großfamilie? Und ja, wenn du willst, dass ich ganz ehrlich bin, möchte ich wieder mit ihr schlafen, beide mit dir??, hat sie gezögert? ?? Oder sogar separat? Ich weiß also, dass das für mich so falsch ist, aber es wird nie meine Gefühle für dich ändern?
Die Art und Weise, wie Deni mit mir sprach, war so offen, so liebevoll und trotz allem immer noch so engagiert für mich. Ich sah ihm in die Augen und alles, was ich spüren konnte, war tiefe Liebe zu ihm. Es beruhigte einige Unsicherheiten, die noch in mir verblieben waren. War das auch neu für mich? Ich kann mich nicht erinnern, mich jemals unsicher gefühlt zu haben, aber der Gedanke, Deni zu verlieren, war anders als alles, was ich jemals erlebt hatte. Habe ich ihr nie gesagt, dass ich wusste, dass sie in dieser Nacht Sex mit Roger hatte? Manche Dinge sollte man besser unausgesprochen lassen, aber es hat mir geholfen, es zu verstehen und Roger sogar mehr als Teil unserer gemeinsamen Zukunft zu akzeptieren, auch wenn das unwahrscheinlich ist. Ich habe ihn geküsst und er hat mich liebevoll erwidert? Ich streichelte langsam mein Gesicht. Ich hatte das Gefühl, noch nie so sehr in ihn verliebt gewesen zu sein, und unser Kuss sagte mir alles, was ich wissen musste, und sagte alles, was ich sagen musste.
Okay, dann gehen wir zurück zur Bar, ich bin sicher, Roger ist schon da, sagte ich, wir hörten endlich auf, uns zu küssen.
Bevor wir gehen, Schatz, muss ich noch etwas tun? Sagte Deni und griff in ihre Tasche. Hat er seinen Ehering und die Ringe aus seiner linken Hand gerissen und sie in die Tasche geworfen? ?Ich bin jetzt bereit?.
Wir gingen Hand in Hand zur Bar.
Roger war bereits da, saß auf seinem üblichen Hocker und genoss seinen Cocktail, und als er aufstand, um uns zu begrüßen, schlang Deni ihre Arme um ihn und gab ihm einen langen Kuss.
Ich fange an, mir Sorgen um euch beide zu machen? alles ist gut??
So ziemlich Roger, sind sie perfekt? Sagte ich und gab Deni nicht einmal Zeit zu antworten.
Roger lächelte und wir gesellten uns zu ihm, um etwas zu trinken. Wir waren wie beste Freunde, entspannt, redeten frei und lachten über die Witze des anderen.
Roger bemerkte, dass Deni seine Ringe nicht mehr trug und ein breites Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus, bevor er den Barkeeper aufforderte, etwas zurückzugeben, von dem er sie offenbar gebeten hatte, es sicher aufzubewahren. Er hielt eine kleine Schachtel in seiner Hand.
Seht mal, ihr zwei, ich habe wahrscheinlich nicht das Recht, mich darauf einzulassen? aber ich? Ich werde es tun??
Deni und ich sahen ihn neugierig an und fragten uns, in was er sich einmischen würde.
Ihr zwei habt euch gerade verlobt, oder? zumindest inoffiziell?? Er scherzte: Und können wir das nicht haben? Wenn Sie dies also als Darlehen betrachten, bis Sie für Ihre junge Dame hier ein echtes Darlehen erhalten, frage ich mich, ob Sie es annehmen würden?
Er reichte mir die kleine Schachtel und ich öffnete sie. Darin befand sich ein Ring, nicht neu, ein glänzender Ring, ein alter Ring, etwas abgenutzt und leicht ausgeblichen, mit einem großen Diamanten obendrauf? Es war ganz und gar kein billiger Ring. Ich sah ihn überrascht an.
Meine lieben Freunde, ist es der Verlobungsring meiner lieben Geliebten? Ich habe ihn beschützt, seit er gestorben und in den Himmel gekommen ist. Gott segne sein Herz? Es ist mir aus vielen Gründen sehr wichtig, also nicht verlieren? Ich will es zurück? Kannst du es mir zurückgeben, wenn ich zu deiner Hochzeit komme? Nur nicht zu lange einwirken lassen, werde ich nicht jünger? Es liegt also an Ihnen, Deni in Besitz zu nehmen, wenn Sie wollen?
Sowohl Deni als auch ich starrten ihn in fassungslosem Schweigen an? Wie konnte uns ein fast völlig Fremder ein so wertvolles Andenken seiner Ex-Frau anvertrauen? In diesem Moment verschwanden meine Bedenken hinsichtlich der Beweggründe und, ja, der Risiken einer Zusammenarbeit mit ihm.
?Bist du sicher? Ich meine, kennst du uns kaum, Roger?, sagte ich und hatte Schwierigkeiten zu wissen, was ich sagen sollte.
Lieber Gary, war ich mir noch nie in meinem Leben einer Sache so sicher? Und ich kann mir kein besseres Paar vorstellen als euch beiden, dem ich das anvertrauen könnte. sagte er mit aller Ernsthaftigkeit. ?und zusätzlich? Habe ich eine Schwäche für meinen jungen Neffen? fügte er fröhlich hinzu.
Auch wenn es sich um einen gebrauchten Ring handelt, ist deutlich zu erkennen, dass er einen Wert und eine Bedeutung hat, die weit über seinen Preis hinausgeht. Ich war erstaunt über seine Großzügigkeit. Ich nahm den Ring aus der Schachtel und wollte ihn gerade Denis an den Finger stecken, als sie mich unterbrach.
?Nein, nein, nein, so ist es nicht? Er sagte selbstbewusst: Auf deinem Knie, junger Mann?
Ich lachte über seinen Witz darüber, dass ich ein junger Mann sei, ging aber gnädig auf ein Knie, nahm Deniss linke Hand und machte ihr zum zweiten Mal an diesem Tag einen Heiratsantrag.
?Ja? sagte er mit einem breiten Lächeln auf seinem Gesicht. Ich steckte ihr den Ring an den Finger und sie umarmte mich fest und küsste mich mit aller Liebe, die sie aufbringen konnte. Dann drehte sie sich zu Roger um und küsste ihn ebenfalls.
?Champagner für alle? rief Roger und befahl den Barkeepern, dann laut – allen? Sollen wir feiern, dass diese beiden wunderbaren Menschen sich gerade verlobt haben? Wir wurden mit Applaus und Glückwunschrufen verschiedener Paare im Barbereich begrüßt, während der Barkeeper damit beschäftigt war, eine Reihe Gläser zu sortieren und mehrere Flaschen Champagner zu öffnen.
Als die Sonne unterzugehen begann, floss der Champagner noch ein paar Runden und bald war es wieder Zeit für das Strandgrillen. Wir drei aßen zusammen zu Abend und tanzten abwechselnd mit Roger und mir, was Deni den ganzen Abend über beschäftigte.
Eigentlich sollte ich den letzten Tanz mit Deni machen, aber kurz bevor wir anfingen, ging er zum DJ-Pult und sprach mit dem DJ. Er warf einen Blick auf seinen Laptop und als er zurückkam, begann er ein altes Lied zwischen zwei Liebenden zu spielen. Sie tanzte, drückte ihren Körper an meinen, schlang ihre Arme um meinen Hals und küsste mich. Ist es in Ordnung, wenn Roger heute Nacht bei uns bleibt?
Ich war ein wenig verblüfft über seine Bitte, aber ich lächelte ihn an und sagte: Wenn es dich glücklich macht, Liebling, dann ja? Ich antwortete. Er küsste mich tief.
Als der Abend endlich zu Ende war, gingen wir drei zurück in unser Zimmer, Deni in der Mitte, jeden unserer Arme festhaltend. Sobald sie drinnen war, drehte sie sich zu uns um und küsste uns nacheinander, wobei sie überraschenderweise unsere jeweiligen Schwänze in jede Hand nahm.
Ich will euch beide? sagte sie sexy, packte uns beide an unseren Schwänzen und führte uns zum Bett.
Wir legten sie auf das Bett und einer von uns saugte abwechselnd an ihren Brüsten, während der andere sie quälte, indem er ihre Muschi leckte und sie mehrmals zum Orgasmus brachte. Während Roger geduldig abseits stand, war ich der Erste, der sie fickte und in ihre vertraute Wärme eindrang. Deni stöhnte und stöhnte, als mein Schwanz in ihr hin und her glitt, und sie streckte ihre Hand nach Roger aus und lud ihn ein. Sie führte ihn in ihren Mund und nach einiger Mühe öffnete sie ihren Mund weit genug, um an ihm zu saugen.
?Oh? rief Roger, überrascht von dem Gefühl, dass seine Zunge zu erwachen begann.
Ich versuchte mein Bestes, nicht abzuspritzen, meine Ausdauer nicht zu verlieren, ich wollte Zeit mit ihm verbringen und der Anblick von Rogers Lippen, die sich um seinen fetten Schwanz legten, während sie ihren Kopf bewegte, machte es nicht einfacher. .
Sie packte seinen Schaft, schaute auf seinen Schwanz und leckte den glänzenden Kopf. ?Liebe ich deinen Schwanz so sehr, Roger? sagte er und sah sie an? Komm, leg dich hin, ich will es in mir spüren?
Das war nicht mehr die schüchterne, unterwürfige Deni; War sie eine junge Frau auf dem Höhepunkt ihrer Sexualität, die genau wusste, was sie wollte und es zum Ausdruck brachte?
Roger kletterte ins Bett und legte sich auf den Rücken, sein Schwanz wedelte wie ein Fahnenmast. Deni kletterte mit dem Gesicht zu ihm auf ihn und spießte sich ebenfalls auf ihm auf. Sie wimmerte, als er in ihr versank, und ihr Stöhnen wurde lauter, als ihre Hüften den Rhythmus fanden.
Oh mein Gott, Roger, ich liebe dieses Gefühl so sehr. sagte sie, als ein kleiner Orgasmus sie durchströmte.
Deni knutschte offensichtlich mit Roger, und ich sah zu, wie sie sich leidenschaftlich küssten, sich aneinander schlossen, sich beide küssten und sich mit seinem Schwanz verkrampften und ihre Muschi fest umklammerten. Aber war ich nicht mehr eifersüchtig? Ich fühlte mich nicht mehr unsicher wegen seiner Liebe, sondern empfand nur noch Liebe, wenn ich ihm erlaubte, seine Erfahrung zu genießen.
Sie liebten sich noch ein paar Minuten lang, während ich langsam meinen Schwanz pumpte und meine Erektion aufrechterhielt. Seltsamerweise war es viel besser, als sich ein Pornovideo anzuschauen; Als Deni den Kopf drehte, um mich anzusehen, war das natürlich, aufrichtig, äußerst aufrichtig und
?Ich will dich auch? Bitte Schatz? sagte. Fick meinen Arsch, ich will euch beide in mir spüren?
Ich war überrascht, vielleicht sogar schockiert über ihre Bitte, aber ich kletterte auf das Bett und rieb mit meinen Fingern großzügig etwas von dem reichlichen Saft in ihren engen kleinen Rosenknospen, bevor ich meinen Schwanz aufrichtete. Als sie ihre Hüften zurückzog, drückte ich meinen Kopf hinein und spürte, wie sie zusammenzuckte. Sie drückte stärker zurück und ich glitt mit meiner gesamten Länge in sie hinein. Es war viel enger, als ich es mir vorgestellt hatte, und es war ein seltsam seltsames Gefühl, die Bewegung und den Druck des Penis eines anderen Mannes in ihrer Muschi zu spüren. Wir brauchten ein paar Minuten, um den richtigen Rhythmus zu finden, aber schließlich fanden wir ihn und bewegten uns im Einklang und füllten beide Löcher. Deni war in Ekstase und kam in riesigen Wellen, die ihren ganzen Körper erschütterten. Wir drückten beide auf sie und hielten unsere Schwänze tief in ihr, während sie auf einen weiteren Orgasmus zusteuerte. Ihre Säfte strömten buchstäblich aus ihr heraus, als Roger stöhnte, und ich spürte, wie Rogers Schwanz anschwoll und zu pumpen begann, als er sein Sperma in sie hineinspritzte. Das brachte mich über meine Selbstbeherrschung hinaus und ich explodierte in ihren Eingeweiden.
Wir brachen zusammen zusammen, küssten und kuschelten uns, während Deni in purer Glückseligkeit und Glückseligkeit schnurrte und schnurrte, während wir einschliefen.
Während Roger leise schnarchte, wachten Deni und ich früh auf und liebten uns miteinander. Ihre Muschi war immer noch glitschig vor Sperma, aber das war mir egal. In ihrer Muschi zu sein war immer noch das erstaunlichste Gefühl, das ich je gefühlt hatte, und bald ließ sie auch mein Sperma in sich abfließen.
Roger wachte schließlich auf und wir duschten alle zusammen und teilten uns die Aufgabe, seinen Körper einzuseifen, auszuspülen und seine Haare zu waschen. Heute war unser letzter Tag und wir kehrten nach Hause zurück.
Wir wollten gerade gemeinsam an der Bar frühstücken, als es an der Tür klingelte. Deni rannte zur Tür und öffnete nackt, scheinbar hatte sie jegliche Hemmung verloren. Als wir ankamen, hielt ein junger Mann, den ich vom Portier kannte, ein silbernes Tablett mit einer Flasche Champagner und einem weißen Umschlag in der Hand. Ich konnte sehen, wie sein Blick von Denis nackten Brüsten angezogen wurde, aber er blieb professionell.
?Ergänzungen zum Hotelmanagement? War alles, was er sagte, als er Deni das Tablett reichte und die Tür hinter sich schloss.
Deni kam zu uns und öffnete die Karte. Ihre Augen weiteten sich beim Lesen und ihr Mund öffnete sich, als sie nach Luft schnappte. Er zeigte mir die Karte.
Ich lese es.
Liebe geschätzte Gäste
Die Nachricht, dass Sie sich kürzlich verlobt haben, hat unsere Aufmerksamkeit erregt. Im Namen aller Hotelmitarbeiter gratulieren wir ganz herzlich. Bitte nehmen Sie diese Champagnerflasche mit unserem Kompliment entgegen.
Gerne verlängern wir den Empfang auch auf bis zu drei Nächte, damit Sie Ihre Hochzeit im Hotel feiern und in unserer luxuriösen Hochzeitssuite abrunden können.
Unterzeichnet,
Winston Campbell,
Hauptgeschäftsführer
Verwirrt sah ich Deni und dann Roger an. Deni schwebte auf Wolke sieben und keiner von uns traute seinen Augen.
?Können wir?… bitte? Bitte, können wir? Schrei.
Roger grinste.
Nun, das würde mir auf jeden Fall eine Menge Reisen ersparen, sagte er. er witzelte.
Wie konnten sie ein so großzügiges Angebot machen? Ich fragte.
Ich habe dir gesagt, bin ich Stammgast hier? Ich kenne den General Manager als Freund, auch wenn er nicht im Hotel ist, und wann habe ich ihm von Ihrer Verlobung erzählt? Kannst du das Ergebnis sehen?
Ich lachte: Roger? Wie weit wirst du nicht gehen, um die Braut zu ficken?
Roger sah besorgt aus, aber ich lachte und er sah plötzlich entspannter aus.
Wiederholte Deni seine Frage ungeduldig und sprang nervös auf und ab? ?bitte Schatz? Wissen wir? Wissen wir??
Ja, ich denke schon, wenn es das ist, was du willst?
Sie warf sich in meine Arme, küsste mich und sagte: Ich liebe dich so sehr. sagte.
Schließlich verabschiedeten wir uns von Roger, checkten aus dem Hotel aus und machten uns auf den Weg zum Flughafen. Verlief der Heimflug ereignislos? Deni schlief die meiste Zeit tief und fest, an meinen Arm gekuschelt; Der arme Junge war erschöpft.
Als wir endlich ankamen, war es Nacht und als wir in unsere Straße einbogen, parkte Daves Auto vor der Einfahrt. Ich erwartete ihn erst morgen zu Hause, aber ich vermutete, dass Denis Anruf alles veränderte. Ich öffnete die Haustür und Deni zögerte einen Moment, während er sich in seinem Haus umsah. Er nahm meine Hand und wir gingen beide hinein, schlossen die Tür zu seinem alten Leben und bereiteten uns darauf vor, gemeinsam eine neue Seite aufzuschlagen.
In dieser Nacht liebten wir uns langsam und sanft und schwelgten in der Freude, endlich zusammen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

gina wild porno sexgeschichten